Zum Inhalt springen

Header

Jan Ullrich
Legende: Jan Ullrich muss vor Gericht. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Jan Ullrich

Der ehemalige Radrennfahrer Jan Ullrich muss sich vor Gericht verantworten. Er hat vor einem Jahr in angetrunkenem Zustand einen Unfall verursacht.

Im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall vom 19. Mai 2014 in Mattwil im Kanton Thurgau erhebt die Staatsanwaltschaft Bischofszell gegen Jan Ullrich Anklage. Dies wegen vorsätzlicher grober Verletzung der Verkehrsregeln und mehrfachen vorsätzlichen Fahrens in fahrunfähigem Zustand, wie die Staatsanwaltschaft schreibt.

Im Rahmen der Strafuntersuchung wurden alle unfallrelevanten Umstände abgeklärt, wobei sowohl die belastenden wie auch die entlastenden Umstände mit gleicher Sorgfalt geprüft wurden, heisst es weiter. Ullrich war mit überhöhter Geschwindigkeit und - zum zweiten Mal an diesem Tag - unter Alkoholeinfluss von Happerswil in Richtung Illighausen unterwegs. Bei einer Kreuzung kollidierte er zuerst mit dem Heck eines Fahrzeuges und danach frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?