Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Thomas Koller: «Ich darf ein stolzes Ergebnis präsentieren» abspielen. Laufzeit 05:46 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 19.02.2019.
Inhalt

Thurgauer Kantonalbank «Ich darf ein stolzes Ergebnis präsentieren»

Die Thurgauer Kantonalbank hat 2018 mehr verdient. Der Reingewinn erhöhte sich um 3,7 Prozent auf 134,2 Millionen Franken. Die Gewinnablieferung an den Kanton belaufe sich auf 41,2 Millionen Franken, zuzüglich einer Abgeltung für die Staatsgarantie von 6,6 Millionen und für das Grundkapital von 3,6 Millionen Franken, teilt die TKB mit. Für den neuen Chef der Thurgauer Kantonalbank, Thomas Koller, war es die erste Bilanz, die er präsentierte.

Thomas Koller

Thomas Koller

Geschäftsleitungsvorsitzender Thurgauer Kantonalbank

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Thomas Koller ist seit August 2011 Mitglied der Geschäftsleitung der Thurgauer Kantonalbank und seit Ende 2018 Geschäftsleitungsvorsitzender. Thomas Koller leitet den Geschäftsbereich Privatkunden und ist von Raiffeisen zur TKB gestossen. Dort leitete er zuletzt die Raiffeisenbank im Raum Flawil.

SRF News: Sie haben zum ersten Mal die Bilanz der Thurgauer Kantonalbank präsentiert. Die Rolle des Chefs ist neu für Sie. Wie war das?

Thomas Koller: Ich war angespannt, da es das erste Mal für mich war. Ich habe aber ein tolles Team, und ich darf ein stolzes Ergebnis präsentieren.

Ihr Vorgänger Heinz Huber ging zur Raiffeisen und wurde dort Nachfolger von Patrik Gisel. Er hinterläst grosse Fussstapfen. Machen Sie so weiter wie er es tat oder wird sich einiges ändern?

Wir führen unsere bisherige Strategie im 2019 weiter. Zusammen mit dem Bankrat schreiben wir dieses Jahr jedoch eine neue Strategie. Dabei geht es darum, dass wir die kundenorientierteste Bank im Kanton bleiben wollen. Auch haben wir einige Innovationen im 2019 geplant. Unter anderem lancieren wir eine neue Versicherungslösung für Hypothekarschuldner und eine Immobilienrente für ältere Personen.

Bei einigen Banken ist die Abwicklung von Bankgeschäften via Smartphone ein grosses Thema. Wie sieht es diesbezüglich bei der TKB aus?

Das ist auch bei uns ein sehr wichtiger Punkt. Wir haben schon heute ein attraktives Mobile-Banking. Zusätzlich werden wir im Herbst ein neues E-Banking einführen. Dieses werden wir mit unserem Kunden-Webportal verbinden, damit der Kunde schnittstellenfrei zwischen E-Banking und Kundenportal agieren kann.

Das Gespräch führte Sascha Zürcher.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?