Zum Inhalt springen
Inhalt

Tradition zum Jahresbeginn «Sternsingen ist nicht nur eine ernste Sache»

Legende: Audio Die Aufgabe ist wichtig, der Spass aber auch abspielen. Laufzeit 04:06 Minuten.
04:06 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 09.01.2019.

Jedes Jahr zum Jahresbeginn ziehen Gruppen von Kindern als Sternsinger von Haus zu Haus. Sie bringen den Haussegen für das kommende Jahr und sammeln Geld für ein gemeinnütziges Projekt. In diesem Jahr wird ein Projekt in Peru für Kinder mit einem Handicap unterstützt.

vier Sternsingerinnen stehen auf der verschneiten strasse
Legende: SRF / Selina Wiederkehr

Der katholische Brauch ist im St. Galler Quartier St. Georgen ökumenisch organisiert. Heuer sind fünfunddreissig Kinder unterwegs. Ohne Erwachsene machen sie sich in kleinen Gruppen auf den Weg.

Mädchen schreibt Segen an die Haustür
Legende: SRF / Selina Wiederkehr

Sie singen vor der Tür, sprechen den Haussegen und erhalten einen Bazen in die Spendenkasse. Anschliessend schreiben sie mit Kreide die Buchstaben C, M und B an den Türrahmen. Das bedeutet «Christus mansionem benedicat» - Christus segne dieses Haus.

Mädchen mit goldener Schachtel als Spendenkasse
Legende: SRF / Selina Wiederkehr

«Wir wollen den Leuten eine Freude machen und den Kindern auf der Welt helfen, denen es nicht so gut geht», sagt Sternsingerin Dara, «Aber Sternsingen ist nicht nur eine ernste Sache. Wir haben es immer lustig!»

Legende: Video Sternsinger bringen in St. Gallen den Haussegen abspielen. Laufzeit 01:07 Minuten.
Aus News-Clip vom 09.01.2019.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.