Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Feuerwerk in Wil trotz Klimanotstand abspielen. Laufzeit 01:16 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 09.07.2019.
Inhalt

Trotz Klimanotstand Stadt Wil hält am Feuerwerk am 1. August fest

Die Stadt Konstanz hat den Klimanotstand ausgerufen und deshalb entschieden, dass es kein Feuerwerk am Seenachtsfest gibt. Unnötige CO2-Emissionen sollen so verhindert werden.

Nicht so in Wil: Hier hält man am traditionellen Feuerwerk am 1. August fest, obwohl die Stadt als einzige Stadt in der Ostschweiz den Klimanotstand ausgerufen hat.

Grund sei nicht der Klimanotstand

Als Grund gibt die Stadt Wil an, dass man noch ein Feuerwerk vom letzten Jahr habe, das man wegen der Trockenheit nicht verwendet hatte. Dieses Feuerwerk benütze man nun dieses Jahr. Ein Entscheid, den man sich lange überlegt habe, sagt Philip Gemperle, Leiter Kommunikation der Stadt Wil. Darüber hinaus sei der Nutzen für das Klima, wenn man keine Feuerwerke abbrenne am Nationalfeiertag, umstritten, so Gemperle.

Auf Anfrage heisst es auch bei der Stadt Basel, dass man am Feuerwerk am 1. August festhalte, trotz Klimanotstand. Anders in Olten, dort wurde das Feuerwerk für den 1. August schon Ende Juni abgesagt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli  (Bruno Hochuli)
    Schade, denn das wäre ein starkes Zeichen an alle gewesen, dass man den Klimanotstand ernst nimmt. Auch hier spielt wieder einmal das Geld eine zu grosse Rolle. Auch ohne Feuerwerk kann ein schönes und besinnliches Fest stattfinden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Traurige Realität: Desinteresse an "Lebensgrundlagen-Erhaltung" (Ökosystem - Umwelt - Klima) von der Bevölkerung, Bundesrat, ParlamentarierInnen, politischen Parteien (ausser den verantwortungsbewussten, aktiven von: Grünen und GLP), "Gesundheits-Direktoren" (?), dafür Zuständigen Bundesämtern, Gesundheits-Wesen (Forschung, Ärzteschaft und Co)....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen