Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Beim Abendangebot haben wir grossen Nachholbedarf»
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 26.11.2019.
abspielen. Laufzeit 02:10 Minuten.
Inhalt

Angebot am Abend verbessert Luzerner Landschaft profitiert vom Fahrplanwechsel

Mit dem Wechsel des Fahrplans am 15. Dezember wird der öffentliche Verkehr im Kanton Luzern ausgebaut. Besonders profitiert die Bevölkerung der Luzerner Landschaft.

Die heutigen Zug- und Busverbindungen ausserhalb der Zentren entsprechen nicht mehr den Bedürfnissen der Bevölkerung: «Es gibt Landgemeinden, in welchen der letzte Bus um 20 Uhr fährt. Das ist nicht mehr zeitgemäss», hält Romeo Degiacomi vom Verkehrsverbund Luzern fest. Deshalb gebe es beispielsweise im Seetal Richtung Hitzkirch am späten Abend neu einen Halbstundentakt und einen zusätzlichen Regionalzug von Luzern Richtung Langnau.

Keine einzige Verbindung gestrichen

Aber auch Pendlerinnen und Pendler profitieren vom neuen Fahrplan. Von Willisau und Wolhusen Richtung Luzern sei die Nachfrage in den letzten Jahren gestiegen, deshalb gebe es dort eine zusätzliche S-Bahn: «Mit der S77 schaffen wir rund 20 Prozent mehr Sitzplätze während der Pendlerzeiten», sagt Romeo Degiacomi.

Da Bus und Zug gefragt seien, werde bei diesem Fahrplanwechsel keine einzige Verbindung gestrichen. Stattdessen werde auf mehr als 50 Linien ausgebaut.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?