Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Bahnverbindung über den Oberalp soll wintersicher werden

Die Bahnstrecke über den Oberalppass soll mit zusätzlichen Lawinenverbauungen geschützt werden. Dies fordern Politiker aus der Surselva und dem Urserental. Ihr Ziel ist es, dass die touristisch wichtige Verbindung im Winter weniger oft unterbrochen ist.

Zug auf dem Oberalppass.
Legende: Die Bahnstrecke über den Oberalppass soll wintersicher werden. Keystone

Die in Andermatt wohnhaften Urner Landratsmitglieder Frieda Steffen (CVP) und Ludwig Loretz (FDP) sowie der Bündner Grossrat Heinrich Berther (CVP) aus Disentis wollen in ihren Kantonsparlamenten gleichlautende Vorstösse einreichen.

Der Bahnbetrieb ist nach Ansicht der Politiker im Winter zu häufig und teils gravierend unterbrochen. Es brauche markante Verbesserungen für den Personenverkehr, aber auch für die Autozüge zwischen Andermatt und Sedrun.

Die durchschnittliche Verfügbarkeit der Strecke könne ganzjährig auf fast 99 Prozent gesteigert werden, teilten die Politiker mit. Es brauche zusätzliche Stützverbauungen, zusätzliche Lawinendämme sowie Neubauten und Erweiterungen der Lawinengalerien. Die Kosten dafür werden allerdings auf 60 bis 70 Millionen Franken geschätzt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (robo)
    Die wintersichere Bahnlinie der MGB ist nach dem massiven Ausbau des Winterski-Gebiets "Andermatt/Surselva" ein klares "muss"! Es kann doch nicht sein, dass diese fahrplanmässig, das ganze Jahr angebotene Bahnlinie Andermatt-Disentis, so oft wegen Schnee (Verwehungen oder zu viel) ausser Betrieb gesetzt werden muss! Wer den Tourismus ausbaut (und profitiert!), muss auch den öV in gutem Zustand anbieten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen