Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Die Wenigsten wissen, woher der Brauch der Tannenschleipfete kommt»
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 25.02.2020.
abspielen. Laufzeit 06:29 Minuten.
Inhalt

Beliebter Fasnachtsbrauch Tannenschleipfete – eine tonnenschwere Tanne in der Hauptrolle

Immer am Güdisdienstag wird in Luthern am Napf eine Tanne durchs Dorf geschleift und anschliessend versteigert.

Der Brauch, in der Luzerner Gemeinde Luthern eine Tanne durch das Dorf zu ziehen, geht auf längst verflossene Tage zurück. Allerdings ist der genaue Ursprung dieses Rituals nicht ganz klar. Nicht mal die Einheimischen wissen es mit Sicherheit.

Laut Volkskundlern könnte der Brauch als Fruchtbarkeitsritual gedeutet werden. Die plausibelste Erklärung ist, dass die Waldbesitzer ihren Knechten und Arbeitern eine Tanne zur Verfügung stellten, um diese dann zu verkaufen, sozusagen als Gratifikation.

Eine Tanne wird von Pferden gezogen.
Legende: Früher wurde die Tanne noch auf Schlitten durchs Dorf gezogen. Heute wird die Tanne auf zwei Wagen geladen und so gezogen. SRF / Silvan Fischer

Der Brauch gehört zwar seit jeher in das jährliche Dorfgeschehen von Luthern. Doch 1951 wurde der Umzug durch das Dorf durch einen tödlichen Unfall überschattet. Das Treiben fand dann ein jähes Ende und wurde jahrelang nicht mehr durchgeführt. Erst 1985 wurde er wieder durch die Schlauchmannschaft der Feuerwehr Luthern zum Leben erweckt.

Eine Mann vor einem Wagen.
Legende: Gerhard Wechsler. Er ist der sogenannte Oberschleipfgrend, also eigentlich der OK-Präsident der Tannenschleipfete. Die Kluft der Schleipfgrende ist den ursprünglichen Feuerwehranzügen nachempfunden. SRF / Silvan Fischer

Nach der Auflösung der Schlauchmannschaft wurde das Komitee nach und nach durch Fasnachtsenthusiasten ergänzt. Das Organisationskomitee besteht nun aus sieben Personen, die sich seit einigen Jahren «Schleipfgrende Luthern» nennen. An den Umzügen fahren die «Schleipfgrende» mit ihrem rauchenden Kaffeewagen auf, immer begleitet von den Kräuterfrauen und den Enzilochmannen.

In den letzten Jahren stieg die Besucherzahl der Tannenschleipfete kontinuierlich an. Der alte Brauch ist bis weit über die Gemeindegrenze hinaus ein Begriff. Jeweils 3000 bis 4000 Leute besuchen den Anlass.

Grossandrang auf dem Dorfplatz von Luthern.
Legende: Grossandrang auf dem Dorfplatz von Luthern an der Tannenschleipfeten. SRF / Silvan Fischer

Der farbenfrohe Fasnachtsumzug durchs Dorf dürfte nicht alleine der Grund für das grosse Interesse sein. Denn nach dem Umzug folgen jedesmal zwei Versteigerungen. Zuerst wird ein Ferkel versteigert – zum Aufwärmen quasi.

Ein Mann mit einem Schwein auf den Armen.
Legende: Zum stolzen Preis von 2800 Franken wurde das Ferkel schliesslich ersteigert. SRF / Silvan Fischer

Nach der Versteigerung des Ferkels folgt schliesslich der Höhepunkt der Tannenschleipfete in Luthern: Die Versteigerung der stattlichen Tanne. Heuer gespendet von der einheimischen Kunz Sägewerk-Holzhandlung aus dem Ortsteil Hofstatt. Das diesjährige Modell war eine Rottanne, 22 Meter lang und zirka sieben Tonnen schwer.

Ein Gantrufer.
Legende: Der Gantrufer treibt den Preis während der Versteigerung mit Sprüchen in die Höhe. SRF / Silvan Fischer

Die Tanne wurde dieses Jahr für 3300 Franken ersteigert. Sie ging an die Schmidiger Betonelemente AG aus Willisau. Diese verarbeitet die Tanne zu Kanthölzern, die dann in der ganzen Schweiz für die Lagerung von Platten verwendet werden.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr; fiss

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
    Die Tannenschleifete finde ih einen pietätlosen Brauch und eine Verhöhnung der Natur. Es erschaudert mich, wenn eine majestätische Tanne umgehauen wird und dann zur Belustigung am Boden "nachägschleipft" wird. Das hat mit Klimaschutz nichts mehr zu tun. Pfui! Fasnacht ja, aber nicht so!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen