Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das sagen die Kantonsrätinnen und Kantonsräte zu den Initiativen
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 22.10.2019.
abspielen. Laufzeit 02:10 Minuten.
Inhalt

Debatte im Kantonsrat Luzerner Kulturland-Initiativen stehen im Gegenwind

Strengere Regeln zum Schutz der Landschaft? «Ja, aber ...», sagt der Kantonsrat und stimmt dem Gegenvorschlag zu.

Die beiden Kulturland-Initiativen, die von einem überparteilichen Komitee stammen, fordern einen sorgsameren Umgang mit der Landschaft. Dem Luzerner Kantonsrat aber gehen sie zu weit. Die Bürgerlichen argumentierten zudem, viele der Forderungen seien bereits erfüllt, das Raumplanungsgesetz schütze die Landschaft schon genug.

Die Entwicklung würde gestoppt. Die wirtschaftlichen Folgen für den Kanton wären immens.
Autor: Michael KurmannKantonsrat, CVP

SP und Grüne setzten sich in der Debatte am Dienstag erfolglos für die Initiativen ein. Dabei sei es höchste Zeit, dass beim Landschaftsschutz etwas gehe.

Die Zersiedelung schreitet voran. Nicht zuletzt, weil die ökonomischen Interessen stärker gewichtet werden als die ökologischen.
Autor: Sara MuffKantonsrätin, SP

Zur Diskussion stand aber auch ein Gegenvorschlag der Luzerner Regierung, der den Erhalt der Landschaft flexibler regeln soll. Diesem stimmte die Mehrheit von CVP, FDP und GLP zu. SP und Grüne halten an einem Ja zu den Initiativen fest. Die SVP lehnt Initiativen und Gegenvorschlag ab.

Definitiv sind die Entscheide noch nicht - es steht noch die zweite Lesung an.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli  (Bruno Hochuli)
    Gibt es eigentlich nur eine Partei, welche über das Jetzt hinaus denken kann? Merken die Leute eigentlich nicht was auf sie zukommen wird, wenn so stumpfsinnig gehandelt wird und alles dem Bau Wahn unterworfen wird?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen