Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Oh, Schreck, das Fondue ist missraten abspielen. Laufzeit 01:03 Minuten.
Aus News-Clip vom 09.01.2019.
Inhalt

Erfolgreichster Schweizer Film «Die Schweizermacher» auf der Theaterbühne Buochs

Es sind grosse Fussstapfen, in die sich die Theatergesellschaft Buochs begibt. Das ist sich auch Regisseurin Eva Mann bewusst: «Der Respekt ist gross, denn die Zuschauer werden den Film im Kopf haben und die Aufführung daran messen». Sie hätten deshalb eine eigenständige Version auf die Bühne bringen wollen.

Auch wenn der Film schon 40 Jahre alt ist, die Geschichte sei immer noch aktuell, sagt Eva Mann. Das Stück nimmt die schweizerische Einbürgerungspraxis ironisch-satirisch aufs Korn.

Szene in einem Landtheater: Links stehen zwei Kinder auf der Bühne, im Vordergrund sitzen drei Männer. Einer ist als Wilhelm Tell verkleidet und hält eine Armbrust.
Legende: Sämi Studer/SRF

Die beiden Einbürgerungsbeamten Max Bodmer und Moritz Fischer prüfen einbürgeungswillige Ausländer auf Herz und Nieren. So auch den Italienischen Gastarbeiter, welcher sich für einen Besuch der Beamten sogar als Tell verkleidet. Solche Szenen kommen auch im Film von Rolf Lyssy vor.

Ein Augenschein an einer der letzten Proben im Theater Buochs zeigt aber, dass es dem Theaterverein tatsächlich gelungen ist, eigene Akzente zu setzen. Im Stück, geschrieben von Paul Steinmann, sind die Gastarbeiter zum Beispiel nicht in der Tortenfabrik anzutreffen, sondern als Bauarbeiter beim Bau des Seelisberg-Tunnels.

Szene in einem Landtheater: Arbeiter mit gelben Schutzhelmen stehen und sitzen auf der Bühne.
Legende: Sämi Studer/SRF

Eine Schwierigkeit für die Theaterleute in Buochs waren die vielen Szenenwechsel. Gerade diese sind den Laien zusammen mit ihrer Profiregisseurin aber besonders gut gelungen. Es ist beeindruckend, wie aus dem zuerst schlichten Bühnenbild immer wieder neue Räume geschaffen werden.

So verwandelt sich die Bühne mit wenigen Handgriffen vom Schulzimmer ins Büro der Kantonspolizei, vom Blumenladen in den Bahnhof oder vom Tanzsaal in die Wohnung der Tänzerin Milena Vakulic.

Szene in einem Landtheater: Ein Paar diskutiert stehend auf der Bühne, daneben sitzt eine junge Frau auf einem Hocker.
Legende: Sämi Studer/SRF

«Die Schweizermacher» auf die Buochser Theaterbühne zu bringen sei ein lang gehegter Wunsch von ihnen gewesen, sagt Vorstandsmitglied Kuno Scheuber. Dass es ihnen jetzt gelungen sei, mache sie stolz. Und er hofft, dass sie beim Publikum auch etwas auslösen: «Wir möchten gerne unterhalten, aber gerade bei diesem Thema auch zum Nachdenken anregen.» Denn wenn man es genau betrachte, habe sich in den vergangenen 40 Jahren nicht viel verändert.

Szene in einem Landtheater: Ein Politiker steht an einem Rednerpult mit Schweizerfahne, daneben sitzen vier Leute auf einer Bank.
Legende: Sämi Studer/SRF

Der Filmstoff wird nicht zum ersten Mal auf einer Theaterbühne gezeigt. Schon 2009 wurde das Stück von den Theaterleuten Küssnacht für die Bühne adaptiert – damals in einer Fassung von Peter Freiburghaus (Duo Fischbach). Später dann war es in Zürich als Musical zu sehen. Eine der Aufführungen in Buochs wird auch Emil Steinberger besuchen, welcher im Film den Fremdenpolizisten Moritz Fischer verkörperte: «Ich bin sehr gespannt auf die Theaterversion, damals im Musical kam für mich der politische Aspekt etwas zu kurz», sagt Steinberger.

Er finde die Geschichte nämlich immer noch sehr aktuell: «Ich kann nicht verstehen, dass das Einbürgerungsverfahren nicht längst schweizweit einheitlich geregelt ist.» Er habe gerade kürzlich einen Fragebogen gesehen mit Fragen, welche die Einbürgerungswilligen beantworten müssen: «Da sind Fragen darunter, welche ich selber nachschlagen müsste.»

Korrektur: In der ersten Fassung des Artikels hiess es fälschlicherweise, in Buochs werde «Die Schweizermacher» erstmals als Theater gezeigt. Der Fehler ist unterdessen korrigiert (siehe zweitletzter Abschnitt).

SRF 1, Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr; joel/stus

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.