Zum Inhalt springen
Inhalt

«Fall Malters» Urteil verzögert sich

Das Kantonsgericht will weitere Abklärungen treffen bevor es ein Urteil über das angeklagte Luzerner Polizeikader fällt.

Nachdem sich 2016 bei einem Polizeieinsatz in Malters eine Frau das Leben nahm, sind der Luzerner Polizeikommandant Adi Achermann und der Kripochef Daniel Bussmann angeklagt wegen fahrlässiger Tötung.

In erster Instanz wurden die beiden freigesprochen. Bevor das Kantonsgericht als zweite Instanz nun ein Urteil fällt, will es ein neues Gutachten einholen.

Dieses Gutachten einer ausserkantonalen psychiatrischen Uniklinik soll helfen herauszufinden, ob die Frau damals urteilsfähig war. Diese Frage könne man aufgrund der vorliegenden Akten noch nicht zuverlässig beurteilen, teilt das Gericht mit. Wie lange es bis zum Urteil noch dauert, ist offen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rinaldo Alvares (Rino)
    Der Polizeieinsatz der Luzerner Polizei war unverhältnismässig und völlig daneben. Mit der Sondereinheit Luchs gegen eine psychisch angeschlagene Frau vorzugehen, war einfach nur unprofessionell. Ihr Sohn, der ihr diese Misere eingebrockt hat, hätte unbedingt einbezogen werden müssen. Er hätte seine Mutter beschwichtigen und ihr auch erklären können, dass es hier nicht um sie geht. Kommen diese rücksichtslosen Rambos ungestraft davon, dann siegt der luzerner Filz.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen