Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Fasnacht 2019 Zukunftssorgen der Japanesengesellschaft Schwyz sind passé

Der altehrwürdige Fasnachtsverein serbelte vor sich hin. Das traditionelle Theater mit farbigen asiatischen Gewändern und gelber Schminke interessierte nach 49 Aufführungen nur noch wenige. An der Fasnachtstradition will die Japanesengesellschaft allerdings festhalten, gehört sie doch zum Schwyzer Kulturgut, wie etwa die Nüssler.

Es ist eine Art Crossover-Stück zwischen Tradition und Moderne
Autor: Roger BürglerAutor und Produzent

Aus der Not heraus hat die Japanesengesellschaft Roger Bürgler engagiert. Der 52-jährige Kulturschaffende aus Gersau hat ein neues Stück geschrieben und produziert. Dabei hat er so ziemlich alles auf den Kopf gestellt.

«Wir lassen in der neuen Fassung viel Brimborium weg. Das neue Stück spielt vorwiegend am Abend, wir brauchen Dunkelheit, weil wir viel mit Licht und Videoprojektionen arbeiten. Dazu kommt wilder, frecher Tanz und wir haben kein klassisches Orchester mehr, sondern eine Band und dazwischen spielt ein Schwyzer-Örgeli. Man kann sagen, es ist eine Art Crossover-Stück zwischen Tradition und Moderne», sagt der Autor und Produzent Roger Bürgler zu seinen Neuerungen.

Es könne gut sein, dass er mit dem neuen Stück dem einen oder anderen vor den Kopf stosse, sagt Bürgler und fügt lachend an: «Ich lebe schon in Gersau im Exil, ich habe also nichts zu befürchten, aus dem Dorf Schwyz vertreiben können sie mich nicht mehr. Aber es ist Zeit geworden, die Japanesen zu entstauben und auf die Schippe zu nehmen. Ich habe mir jede Narrenfreiheit genommen.»

Japanesengesellschaft Schwyz

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Das Fasnachtsspiel der Japanesen auf dem Hauptplatz Schwyz hat eine lange Tradition. Es gehört zum Schwyzer Kulturgut wie etwa die Nüssler. Die Japanesenspiele gehen auf das Jahr 1857 zurück. Im Mittelpunkt des Freilichtspiels steht jeweils die Figur des japanischen Kaisers «Hesonusode», der seine Untertanen in «Yeddo»-Schwyz besucht.

Die junge, aufgefrischte und freche Version des Japanesenspiels «Was ächt Schwyz» wird ab dem 22. Februar bis zum 3. März auf dem Hauptplatz in Schwyz aufgeführt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.