Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Axenstrasse ist wegen eines Steinschlags gesperrt (unkomm.)
Aus News-Clip vom 06.05.2020.
abspielen
Inhalt

Felssturz im Kanton Uri Alarm funktionierte: Axenstrasse wurde nach Steinschlag gesperrt

  • Über die Axenstrasse im Kanton Uri ist am Dienstagabend ein Steinschlag niedergegangen.
  • Gemäss Urner Kantonspolizei wurde dabei niemand verletzt.
  • Die Strasse zwischen Flüelen und Sisikon blieb bis Mittwochnachmittag gesperrt.

Der Steinschlag ging aus bislang unbekannten Gründen kurz nach 22 Uhr nieder. Teile des Murgangs beschädigten Einrichtungen an der Axenstrasse. Die Schäden seien jedoch «minim», sagt Esther Widmer vom Bundesamt für Strassen. Trotzdem brauche es gewisse Reparaturen – so etwa an den Steinschlagnetzen und Sensoren. Bereits am Mittwochnachmittag ist die Strasse wieder für den Verkehr geöffnet worden.

Immer wieder Sperrungen

Die Axenstrasse ist Teil der A4 und verbindet am rechten Ufer des Vierwaldstättersees Brunnen mit Flüelen. Im Steinschlaggebiet Gumpisch zwischen Flüelen und Sisikon ist eine Alarmanlage installiert, die bei Steinschlag zur sofortigen Sperrung des A4-Strassenabschnitts führt. Diese habe «tipptopp funktioniert», sagt Esther Widmer. Als die Steine die Strasse erreichten, sei diese bereits gesperrt gewesen.

SRF 4 News, 2:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrick Charpilloz  (Skeptiker)
    Muss es erst Tote geben bevor Brunnen mit Altdorf endlich mit einem sicheren Tunnel verbunden wird?
  • Kommentar von Sven Peter  (Nothingman)
    Was soll dieses schwachsinnige und nichtssagende Video ?