Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wie steht es mit dem Frauenanteil in den Gemeinden? Der Kantonsrat verlangt Zahlen.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 10.09.2019.
abspielen. Laufzeit 02:55 Minuten.
Inhalt

Frauenanteil ermitteln Luzerner Kantonsrat verlangt Auswertung von Kommunalwahlen

Die Luzerner Regierung muss künftig auch von kommunalen Wahlen Daten unter anderem nach Geschlechtern auswerten lassen. Der Kantonsrat hat ein Postulat gegen den Willen des Regierungsrats mit 52 zu 48 Stimmen bei 3 Enthaltungen überwiesen.

Claudia Huser Barmettler (GLP) hatte die Regierung in ihrem Postulat zum Frauenanteil in politischen Ämtern aufgefordert, Daten der kommunalen Wahlen regelmässig statistisch auf Parteistärken, Kandidierende nach Parteien und Geschlecht auszuwerten.

Dies gewähre einen Einblick, wie es um das Engagement von Frauen und Männern in politischen Ämtern stehe, argumentierte die Postulantin.

«Sache der Gemeinden»

Die Regierung wollte davon nichts wissen. Sie erachte es nicht als Aufgabe des Kantons, Statistiken für Dritte in Auftrag zu geben, ohne dass damit ein konkretes Projekt verbunden wäre. Die geforderte Datenerhebung sei Sache der Gemeinden. Regierungspräsident Paul Winiker sagte, gemäss Lustat Statistik Luzern würde die Datenerhebung 20'000 Franken kosten.

Das Postulat genoss allerdings Sympathien von links bis rechts. Stimmen erhielt der Vorstoss auch von SVP-Vertretern, die sich einen Mehrwert für Gemeinden versprechen.

Lustat Statistik Luzern erstellt seit 1987 für die Kantonsratswahlen kommentierte statistische Wahlanalysen. Auch werden die Parteizugehörigkeit der Kandidierenden und ihre soziodemografischen Merkmale wie Alter, Geschlecht, Erwerbsbeteiligung und Bildungsabschluss analysiert.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen