Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wird ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet, wartet viel Arbeit auf die Verantwortlichen eines Vereins.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 28.08.2020.
abspielen. Laufzeit 03:52 Minuten.
Inhalt

Fussballer in Quarantäne Corona-Fall stellte SC Cham vor Herausforderungen

Nach der Quarantäne wartet ein dichtes Programm auf den SC Cham. Nicht alle Spieler können es mit ihrem Job vereinbaren.

Eigentlich hätte die neue Saison des SC Cham in der Promotion League bereits vor rund zwei Wochen beginnen sollen. Kurz vor dem Start wurde ein Spieler jedoch positiv auf das Coronavirus getestet. Die gesamte erste Mannschaft musste zehn Tage in Quarantäne.

Trete ein Corona-Fall in der Mannschaft auf, wisse man zuerst einmal nicht, was zu tun sei, sagt Sportchef Marcel Werder: «Ich habe den Kontakt über die Lungenliga fürs Contact Tracing hergestellt. Schlussendlich brauchte ich den Kantonsarzt, welcher mir ein Attest ausstellte, das wir dem Verband weitergeben konnten.»

Während der Isolation hätte der SC Cham nämlich drei Spiele bestreiten sollen. Diese können dank des Attests verschoben werden. «Wir haben nun viele Spiele, die unter der Woche und auswärts stattfinden. Das bedeutet, dass wir um drei oder vier Uhr nachmittags abfahren müssen», so Sportchef Werder.

Da die Spieler neben dem Fussball erwerbstätig sind, können nicht alle um diese Zeit zu einem Spiel aufbrechen. Marcel Werder: «Wir haben einen Lehrer, der bereits Elternabende geplant hat. Ein anderer Lehrer ist im Klassenlager. Dieser kann nach der Abwesenheit aufgrund der Quarantäne nicht schon wieder fehlen.»

Mehr Unterstützung durch den Verband gewünscht

Obwohl der Verband den SC Cham bei der Neuansetzung von Spielen unterstützte, hätte sich Marcel Werder gleich nach dem positiven Testresultat mehr Hilfe erwünscht: «Ich stand etwas allein da. Der Verband verlangte einfach das Attest. Nach den vier Fällen in der Promotion League wurde der Verband aber auf die Thematik aufmerksam und es findet ein Umdenken statt.»

Video
Quarantäne beim SC Cham
Aus Schweiz aktuell vom 18.08.2020.
abspielen

Beim Verband ist Markus Hundsbichler für die Promotion League verantwortlich. Er sagt: «Als Cham mit der Quarantäne konfrontiert war, hatte ich regelmässig Kontakt mit Verantwortlichen des Vereins. Wir diskutierten anstehende Fragen und stellten sicher, dass Cham auf die Haltung im Verband abgestützt ist.»

Beim SC Cham hat man indes reagiert und die Schutzmassnahmen angepasst. Einen neuen Corona-Fall könne man aber damit auch nicht zu hundert Prozent verhindern, sagt Sportchef Marcel Werder.

Regionaljournal Zentralschweiz, 28.8.2020, 17.30 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen