Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Betagtenzentren der Stadt Luzern wollen ihre Entlastungsangebote ausbauen abspielen. Laufzeit 03:36 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 21.05.2019.
Inhalt

Geringere Auslastung Der Trend in den Altersheimen geht Richtung temporäre Aufenthalte

In den städtischen Heimen gingen die Aufenthaltstage zurück. Der Gewinn sank von 1.2 auf 1 Million Franken.

Die sechs Betagtenzentren der Viva Luzern AG waren im vergangenen Jahr weniger ausgelastet. In den Heimen Dreilinden, Eichhof, Rosenberg, Staffelnhof, Wesemlin und Tribschen sank die Auslastung von 95.7 Prozent auf 95 Prozent. Das schreibt die Viva Luzern in ihrem am Dienstag publizierten Jahresbericht.

Die Anzahl Aufenthaltstage reduzierte sich von 312'838 auf 299'837. In der Folge sank der Betriebsertrag von 107.4 Millionen Franken auf 105.3 Millionen Franken. Und auch der Gewinn schrumpfte, von 1.2 Millionen Franken im Jahr 2017 auf eine Million.

Entlastungsangebote für Angehörige

Mit einem konsequenten Management beim Personal- und Sachaufwand habe der Umsatzrückgang weitgehend kompensiert werden können, schreibt Viva Luzern. Wegen der tieferen Bettenbelegung wurden Zweibettzimmer in Einbettzimmer umgewandelt und der Personalbestand ging von 970 auf 959 Stellen zurück. Die Reduktion sei mit natürlicher Fluktuation möglich gewesen, sagt Geschäftsführer Beat Demarmels, gekündigt hätten sie deswegen niemandem.

Es entspreche einer Tatsache, dass heute viele ältere Menschen das Bedürfnis hätten, möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu leben, schreibt Viva Luzern. Die Luzerner Altersheime bauten deswegen ihre Entlastungsangebote aus – darunter etwa Kurzaufenthalte für Pflegebedürfrige, wenn pflegende Angehörige plötzlich ausfallen würden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?