Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Gleich viel wie im Vorjahr Obwaldner Kantonalbank macht 15,6 Millionen Gewinn

Der Kanton erhält rund 10 Millionen. Die negativen Kursentwicklungen an den Finanzmärkten drücken aber auf das Ergebnis.

Legende: Audio Bruno Thürig, CEO OKB: «Das operative Ergebnis ist besser als im Vorjahr» abspielen. Laufzeit 03:59 Minuten.
03:59 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 19.02.2019.

Der Geschäftserfolg übertreffe die Erwartungen, heisst es in der Medienmitteilung der Obwaldner Kantonalbank (OKB), auch wenn er mit 22,7 Millionen Franken leicht tiefer ist als im Vorjahr. Besonders das operative Ergebnis sei 2018 überaus erfolgreich verlaufen. Das sei ein Beweis für das Vertrauen der Kunden in die Bank, heisst es weiter. Unter dem Strich lag der Gewinn mit 15,6 Millionen Franken auf Vorjahresniveau.

Kanton erhält 9,82 Millionen

Dank dem guten Ergebnis kann die OKB auf den Partizipationsscheinen gleich viel Dividende auszahlen wie im Vorjahr, nämlich 34 Prozent auf den Nominalwert. Der Kanton erhält wie schon 2017 insgesamt 9,82 Millionen Franken als Gewinnausschüttung und Abgeltung der Staatsgarantie.

Das Zinsgeschäft sei im letzten Jahr gut gelaufen und übertreffe mit 48,12 Millionen den budgetierten Wert klar. Dies vor allem deshalb, weil es bei den Kundenausleihungen ein Plus von knapp 100 Millionen Franken gegeben habe.

Bewertungsverluste wegen Börsenkorrektur

Bei den eigenen Wertschriften musste die OKB, aufgrund der negativen Kursentwicklungen an den Finanzmärkten, deutliche Bewertungsverluste hinnehmen. Ohne diese Korrekturen wäre das operative Ergebnis um 3 Millionen höher ausgefallen.

Auch das Wachstum der Kundengelder ist verglichen mit dem Vorjahr tiefer. Ertragsmindernd sind auch die gestiegenen Betriebskosten. Sowohl der Personalaufwand, wie auch die Kosten für digitale Technologien sind gestiegen.

Es wird ein Jahr werden, das uns fordern wird, aber wir sind zuversichtlich.
Autor: Bruo ThürigCEO Obwaldner Kantonalbank

Bruno Thürig, CEO der Obwaldner Kantonalbank schaut zuversichtlich in die Zukunft, auch wenn die internationale Lage auf den Finanzmärkten eher angespannt sei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.