Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Zentralschweiz Hundekurse sind auch für Bauern und ihre Vierbeiner Pflicht

Seit 2008 sind Kurse für Hundehalter obligatorisch. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand zum ersten Mal einen Hund besitzt oder sich mit ihnen auskennt. Auch für Bauern sind diese Kurse Pflicht. In Stans finden speziell auf Hofhunde zugeschnittene Kurse statt.

Zehn Bauern und Bäuerinnen aus den Kantonen Nidwalden, Obwalden und Uri besuchten den Sachkundenachweis-Kurs für Bauerhofhunde. Der Kurs fand auf dem Bauernhof der Familie Kaiser in Stans statt. Die Kursteilnehmer sind verpflichtet, mindestens vier der fünf Unterrichtsstunden zu besuchen, um den Nachweis zu erhalten.

Audio
Reportage über den Hundekurs in Stans (06.02.2015)
04:45 min
abspielen. Laufzeit 04:45 Minuten.

Kurse für Hundehalter sind seit der Einführung des neuen Tierschutzgesetzes 2008 für alle Halter Pflicht. Für Bauernhofhunde gibt es spezielle Kurse, sagt Kursleiterin Susi Luthenauer: «Der Umgang mit den anderen Tieren ist ein Thema. Oder auch, wie man reagieren muss, wenn Spaziergänger den Hund mitnehmen wollen oder er mitgehen will.»

Nicht alle sind begeistert

Einige der Kursteilehmer waren zuerst nicht begeistert, dass auch Bauern den Kurs besuchen müssen. Immerhin arbeiteten sie tagtäglich mit Tieren - auch mit Hunden - hiess es von verschiednen Teilnehmern. Man könne aber trotzdem profitieren und den Umgang mit dem Hund optimieren.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marlene Zelger , 6370 Stans
    ich finde es sehr klug, dass auch Hofhunde geschult werden müssen. Oft, wenn ich mit meinen Pudelhundeli an einem Hof vorbei gehen musste und einen freilaufenden Appenzeller erblickte, überfiel mich ein mulmiges Gefühl. Denn es kam nicht selten vor, dass mal ein "Wächter" auf meinen Hund losging. Einer meiner Pudel wurde sogar von einem Boxer, der aus dem Zwinger entkommen kommet, so stark zerbissen, dass wir ihn einschläfern mussten.
  • Kommentar von Marlene Zelger , 6370 Stans
    Schade, dass es zu meiner "Hundezeit" noch keine Hundekurs-Pflicht gab. Das muss ein tolles Erlebnis sein, mit anderen Hündeler/innen und ihren verschiedenartigen Vierbeinern ein paar lehrreiche ums vergnügliche Stunden voll spezieller Erlebnisse zu verbringen.
  • Kommentar von J.B. Chardin , Basel
    Die oftmalige Begegnung mit Hofhunden lässt einen Hundekurs für so manche Bauern sehr begrüssen ... !