Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Hilar Stadler: «Die Fotografien bebildern eine Zeit, von der wir annahmen, sie sei verloren.» abspielen. Laufzeit 08:01 Minuten.
08:01 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 12.06.2019.
Inhalt

Krienser Fotograf Emil Kreis Bilder einer scheinbar kaum illustrierten Zeit

Das Museum im Bellpark gibt mit einer Ausstellung über Emil Kreis Einblicke in die Gemeinde Kriens um 1900.

Als in Kriens 1898 das erste Fotoatelier der Region Luzern eröffnet wurde, gab es noch nicht viele Bilder aus der Gegend. Umso einmaliger sind deshalb die Fotografien des Atelier-Gründers Emil Kreis. Eine Ausstellung des Museums im Bellpark in Kriens mit 180 Bildern ermöglicht nun erstmals einen umfassenderen Blick in die Gesellschaft und auf das Dorf zu dieser Zeit.

Natürlich steche heraus, wie viel Landschafts-, beziehungsweise Landwirtschaftsgebiet die Gemeinde prägte, sagt Museumsleiter Hilar Stadler. Aber auch die Industrialisierung sei bereits stark spürbar.

Auf einem Panoramabild aus dem Jahre 1910 sieht man, dass das Industriegebiet bereits gleich gross war wie das Dorf selber.
Autor: Hilar StadlerLeiter Museum im Bellpark, Kriens

Das Museum im Bellpark hat die Fotografien vor zwanzig Jahren erhalten – von Emil Kreis' Nachkommen. Die Schenkung besteht aus rund 3000 Glasplatten. Diese wurden in den vergangenen Jahren gereinigt und inventarisiert – mit Unterstützung der Stadt Kriens und des Vereins Memoriav, der sich der Erhaltung audiovisueller Kulturgüter in der Schweiz verschrieben hat.

In der Ausstellung wird auch einer der Fotoapparate von Emil Kreis gezeigt, den er in seinem Atelier verwendete. «Das ist ein richtiger Töff. Ein riesiger Apparat, den er auf ein sehr stabiles Stativ montieren musste», sagt Hilar Stadler.

Er spannte die Leute auf einen Fotostuhl. Deshalb sehen sie manchmal auch etwas steif aus.
Autor: Hilar StadlerLeiter Museum im Bellpark, Kriens

Die Ausstellung mit Emil Kreis' Bilder ist ab dem 14. Juni 2019 im Museum im Bellpark in Kriens zu sehen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?