Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Urner Regierung kritisiert die SGV
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 14.11.2019.
abspielen. Laufzeit 01:56 Minuten.
Inhalt

Kritik der Urner Regierung «Die SGV würde am liebsten nur im Luzerner Seebecken fahren»

Die Haltestelle Tellsplatte in Sisikon bleibt nur dank der Unterstützung des Kantons erhalten. Im Landrat führte das zu Kritik.

Der Kanton Uri beteiligt sich mit maximal 250'000 Franken an der Sanierung der Schiffstation Tellsplatte. Der Landrat genehmigte diesen Kredit am Mittwoch einstimmig. Damit kann die Station künftig wieder angefahren werden. Dass die Haltestelle in Sisikon ohne Unterstützung gestrichen würde, sorgte aber für Kritik.

Die SGV würde am liebsten nur im Luzerner Seebecken hin- und herfahren. Vielleicht noch ein, zweimal nach Flüelen und für den Prospekt durch den Urnersee.
Autor: Urban CamenzindUrner Volkswirtschaftsdirektor

Die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) weist diese Kritik zurück: «In den vergangenen zehn Jahren haben wir die Verbindungen im Urnerland ausgebaut», sagt Werner Lüönd von der SGV. Im Sommer würden die Schiffe neun Mal am Tag von Luzern nach Flüelen fahren, im Winter noch drei Mal.

Haltestelle lohnt sich finanziell nicht

Die Haltestelle Tellsplatte fährt die SGV seit Januar 2019 nicht mehr an. Wegen der geringen Zahl der Passagiere, die dort ein- und aussteigen, war sie nicht bereit, die dringend nötigen Arbeiten an der Haltestelle alleine zu zahlen.

SGV und Kanton einigten sich deshalb auf eine Aufteilung des Betrags von 600'000 Franken: Uri und die Schifffahrgesellschaft zahlen je 250'000 Franken. Die Standortgemeinde Sisikon sammelte über einen Spendenaufruf und eine private Crowdfunding-Aktion einen Betrag von über 100'000 Franken.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
    Die SGV brüstet sich, 9 Mal im Sommer und dreimal im Winter nach Flüelen zu fahren. Müssen wir der SGV etwa auf den Knien danken, dass sie uns dieses schöne Vergnügen bietet? Wozu haben wir einen so schönen, vielfältigen See, wenn einige Destinationen gestrichen (Rotschuo, Seedorf), respektive nur noch selten angefahren werden? ich denke dabei an die Haltestellen im lieblichen Buochserbecken, die nur noch selten mit DS angefahren werden. .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
    die SGV hat ja bereits wieder ein neues Motorschiff in der Grösse und Dimension des MS Diamant im Hinterkopf. Alles klar?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen