Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Luzerner Kantonsrat: Grünes Licht für die Wirtschaftsfakultät

Der Luzerner Kantonsrat hat am Montag das neue Universitäts-Gesetz in erster Lesung durchgewunken. Darin steht unter anderem, dass die Uni Luzern aus den drei bestehenden sowie aus der geplanten Wirtschaftsfakultät besteht.

Das Gebäude der Universität Luzern.
Legende: Die Wirtschaftsfakultät der Universität Luzern kann gegründet werden. Keystone

13 Jahre nach der Gründung der Universität Luzern mit ihren drei Fakultäten Theologie, Kultur- und Sozialwissenschaften sowie Rechtswissenschaften wurde das Gesetz revidiert. Die geplante, aber noch nicht gegründete Wirtschaftsfakultät wird im Gesetz bereits aufgeführt. Der Kantonsrat hatte die Schaffung dieser neuen Abteilung vor knapp zwei Jahren bereits gutgeheissen. Sofern die Finanzierung gesichert ist, steht nun einer Realisierung nichts mehr im Wege. Aufgrund dieser neuen Fakultät musste der Kantonsrat das Universitätsgesetz anpassen.

Linke dagegen

Gegen die Schaffung der neuen Wirtschaftsfakultät war die Ratslinke. Ihre Begründung: Wirtschaft könne bereits an der Hochschule Luzern studiert werden und der Entscheid für die Wirtschaftswissenschaften sei rein finanzpolitisch motiviert. Momentan studieren an der Universität Luzern 2600 Personen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.