Zum Inhalt springen

Header

Alessandra Keller im Regenbrogendress hinter ihrem Mountainbike auf einem Kiesweg.
Legende: Nach der Matura wird Alessandra Keller zuerst ein Zwischenjahr einlegen. SRF
Inhalt

Zentralschweiz «Mein Fazit: Keine Leistungssteigerung durch Höhentraining»

Im Rahmen ihrer Matura-Arbeit absolvierte Alessandra Keller ein dreiwöchiges Höhentraining auf dem Jochpass. Kurze Zeit später wurde die 17-jährige Stanserin Juniorenweltmeisterin im Mountainbike. Am Montag reicht sie ihre Arbeit ein, in der sie die Wirkung von Höhentrainings untersucht hat.

Während drei Wochen hat sich die 17-jährige Alessandra Keller auf dem Jochpass in Engelberg eingerichtet. Im Rahmen ihrer Matura-Arbeit trainierte die Mountainbikerin aus Stans auf über 2000 M.ü.M. und absolvierte somit ein richtiges Höhentraining. «In meiner Matura-Arbeit habe ich die Wirkung von Höhentrainings auf die Leistungsfähigkeit eines Athleten untersucht», fasst die junge Stanserin ihre Arbeit zusammen. Dafür wagte sie den Selbstversuch.

Keine Leistungssteigerung

Um ihre Leistungsfähigkeit vergleichen zu können, unterzog sie sich vor und nach dem Höhentraining einem Leistungstest. Während der Zeit auf dem Jochpass liess sie sich alle vier bis fünf Tage Blut abnehmen und auf den Sauerstoffgehalt untersuchen. Mit einem erstaunlichen Ergebnis: «Das Fazit meiner Arbeit ist, dass sich keine Leistungssteigerung ergeben hat.»

Zwei Wirkungsbereiche

In der Wissenschaft stiess man auf die selben Ergebnisse und geht daher von zwei Wirkungsbereichen aus. Bei gewissen Athleten liesse sich eine Leistungssteigerung physisch messen. «Auf der anderen Seite gibt es eine mentale Komponente, eine Art Placebo Effekt», erklärt Alessandra Keller.

Von dieser mentalen Wirkung konnte sie Ende August an der Junioren-Mountainbike-WM in Südafrika profitieren. «Dass ich auf dem Jochpass belastungsfrei trainieren konnte, hat mir sicher geholfen», resümiert Alessandra Keller. Der Sieg in Südafrika lasse sich durchaus mit dem Höhentraining in Verbindung bringen.

Am Montag muss Alessandra Keller ihre Matura-Arbeit einreichen. Damit ist es aber noch nicht getan. Denn über die Resultate ihrer Arbeit wird sie noch einen öffentlichen Vortrag halten. Dieser findet am 18. November in Sarnen statt.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen