Zum Inhalt springen
Inhalt

Nach nur einem Jahr Die Mall of Switzerland erhält einen neuen Chef

Peter Triner übernimmt auf anfangs Jahr die Leitung von Jan Wengeler. Hintergrund ist eine Reorganisation des Managements.

Die Mall of Switzerland in Ebikon, das zweitgrösste Einkaufszentrum der Schweiz, erhält auf den 1. Januar 2019 einen neuen Chef. Peter Triner übernimmt auf diesen Termin die Leitung von Jan Wengeler, der die Mall rund 1 Jahr nach ihrer Eröffnung verlässt.

Organisation soll schlanker und agiler werden

Hintergrund des Wechsels ist gemäss einer Mitteilung eine Reorganisation des Leitung. Die Center- und Asset-Management-Aktivitäten würden gebündelt, um die Organisation schlanker, agiler und schlagkräftiger zu machen, teilte die Mall mit. Wengeler nimmt diese Reorganisation zum Anlass, sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen, wie es in der Mitteilung heisst.

Auf Anfrage sagt Jan Wengeler, er sei vor allem in die Schweiz gekommen, weil ihn die Vorbereitung, der Aufbau und die Markteinführung dieses Projektes gereizt habe. «Das erste Jahr ist in der Regel ja das Spannendste», meint er. Er habe gekündigt aus Anlass der Neustrukturierung.

Nachfolger wird der in Schwyz aufgewachsene Peter Triner. Triner war als Manager bei Bernina Schweiz, dem Unterwäschehersteller Triumph und beim Luxusgüterhersteller Hanro tätig. Er wird gemäss der Mitteilung bis zur offiziellen Übergabe des Stabes zum Jahreswechsel mit Wengeler zusammenarbeiten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von murti muheim (mumu)
    Ausländische Investoren aus mehrheitlich arabischen Ländern verschandeln mit Ihren Bauprojekten unsere Landschaft. Wie Experte G.F. Wangler in einem Radiointerview bereits erwähnt hat, sind diese Investoren nur daran interessiert, ihr Geld in Form solcher absurden Bauprojekte wie die Mall of Switzerland zu parkieren. Ob dabei eine Rendite anfällt oder nicht ist zweitrangig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Joseph De Mol (Molensepp)
    Geniesst den Chef-Wechsel noch! Es wird voraussichtlich der Letzte sein, denn die Quadratur des Kreises-Gretchen-Frage kann auch Herr Triner nicht beantworten. Zum Lichterlöschen braucht es dann nur noch einen Hilfs-Hauswart!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen