Zum Inhalt springen

Header

Der Carparkplatz beim Löwenplatz.
Legende: Touristinnen und Touristen sollen künftig am Löwenplatz wieder in ihre Reisecars einsteigen. SRF
Inhalt

Zentralschweiz Neues Regime für Reisecars in Luzern

Cartouristinnen und -Touristen sollen am Luzerner Schwanenplatz künftig zeitweise nur noch aussteigen können. Einsteigen sollen sie dann am Löwenplatz. Der Luzerner Stadtrat unterstützt eine Idee einer Arbeitsgruppe. Langfristig sucht die Stadt eine Parkierlösung im Berg.

Audio
Das neue Regime für die Cars in Luzern (23.02.2015)
03:17 min
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 17 Sekunden.

Die Arbeitsgruppe «Cartourismus Luzern» mit Vertretern aus Tourismus, Gewerbe und Quartiervereinen schlägt vor, dass auf dem Schwanenplatz künftig zur Hauptverkehrszeit am Abend ein neues Regime gelten soll: der Platz soll nur noch zum Aussteigen dienen. Einsteigen müssen die Touristengruppen auf dem Parkplatz am Löwenplatz. Das Einsteigeverbot soll von Mai bis Oktober gelten, jeweils von 17 bis 20 Uhr.

Der Löwenplatz, wo die Cars heute noch eine Stunde parkieren dürfen, wird zum reinen Halteplatz zum Ein- und Aussteigen umfunktioniert. Parkieren müssen die Cars künftig beim Lido oder beim Inseli hinter dem Bahnhof.

Langfristig Parkhaus im Musegg-Hügel

Der Luzerner Stadtrat unterstützt diesen Vorschlag und will ihn als Pilotprojekt vorerst für zwei Jahre umsetzen. Damit sind auch die Geschäfte rund um den Schwanenplatz einverstanden. Josef Williner, Direktor des Uhrengeschäfts Bucherer, ist froh, dass noch immer alle Touristen neben seinem Geschäft aussteigen können. Er befürchtet, dass die Gruppenreisen nicht mehr in Luzern Halt machen würden, wenn die Gäste zu weite Wege machen müssten: «Wir stehen in Konkurrenz zum Beispiel zu Interlaken. Dort wird aufgerüstet, damit die Reisecars wirklich ins Zentrum fahren können.»

Längerfristig soll der Schwanenplatz aber doch von den Carparkplätzen befreit werden: Dafür setzt die Stadt Luzern auf die Idee eines Parkhauses im Musegg-Hügel - mit direktem Ausgang in die Altstadt. Entsprechend lehnt er eine Volksmotion gegen dieses Projekt ab.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von W.Ineichen , Luzern
    Wenn ich in der Nähe des Schwanenplatzes mein Auto parkieren will, zahle ich wahnsinnige Fr. 2.50 pro Stunde, 24 Stunden lang an 7 Wochentagen. Bei Überzeit kriege ich obendrein noch eine saftige Busse. Reisecars parkieren völlig gratis und werden erst noch in die Parkfelder freundlichst eingewiesen. Und beim Bucherer und Gübelin klingeln die Kassen. Fazit: Ich kaufe mir einen Reisecar und erspare mir künftig Parkgebühren und Bussen.