Zum Inhalt springen

Header

Ein Zahnarzt untersucht die Zähne eines Patienten
Legende: Der Kantonszahnarzt soll das Sozialamt und das Amt für Asyl beraten. Keystone
Inhalt

Zentralschweiz Nidwalden erhält einen Kantonszahnarzt

Der Kanton Nidwalden soll einen Kantonszahnarzt erhalten. Der Parlament hat am Mittwoch bei der Überarbeitung des Gesundheitsgesetzes in erster Lesung einstimmig der Schaffung der neuen Funktion zugestimmt.

Das erst 2007 geschaffene Gesundheitsgesetz wird erneut an neue bundesrechtliche Normen angepasst und teilweise vereinfacht. Die Teilrevision war im Parlament unbestritten. Diskussionen gab es praktisch keine.
Eine Neuerung ist die Schaffung einer Stelle als Kantonszahnärztin oder Kantonszahnarzt. Diese soll vor allem das Sozialamt und das Amt für Asyl bei Behandlungsvorschlägen unterstützen. Nidwalden ist einer der wenigen Kantone, in dem die fachliche Aufsicht über den Zahnarztbereich noch beim Kantonsarzt liegt.

Mehr Opferschutz bei sexueller Gewalt

Eine Änderung betrifft auch die Meldepflicht von Gesundheitsfachpersonen. Diese müssen heute melden, wenn sie Hinweise auf ein Verbrechen gegen Leib und Leben, die sexuelle Integrität oder die öffentliche Gesundheit haben. Bei den Verbrechen gegen die sexuelle Integrität soll diese Meldepflicht zum Melderecht abgeschwächt werden. Begründet wird dies mit dem Opferschutz.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen