Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Niko Stoifberg, sind Sie ein Romantiker? abspielen. Laufzeit 07:28 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 15.02.2019.
Inhalt

Niko Stoifberg – «Dort» Hinter der grossen Liebe versteckt sich ein grosses Geheimnis

In seinem Debütroman begeht Niko Stoifbergs Hauptfigur eine extreme Tat – nur um mit einer Frau ins Gespräch zu kommen.

Niko Stoifbergs Roman «Dort» beginnt mit einem dramatischen Feuerwerk. Sein Protagonist verliebt sich masslos in eine Frau, die er bloss eine Sekunde gesehen hat. Und er sieht nur eine Möglichkeit, um ihre Aufmerksamkeit zu erregen: Er bringt das Leben des Kindes, mit dem die Frau unterwegs ist, in Gefahr.

Niko Stoifberg

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Das Buchcover des Romans «Dort»
Legende:zvg

Der 42-jährige Luzerner Niko Stoifberg ist in der Kulturszene bekannt als der Verfasser seiner «Vermutungen», die er rund zehn Jahre lang im Kulturmagazin veröffentlichte, und die er in seinem ersten Buch «Das blaue Büchlein» gesammelt herausgab.

«Dort» ist Stoifbergs erster Roman. Er erscheint im Nagel & Kimche-Verlag.

Der dramatische Ausgangspunkt ist stark. Aus ihm entwickelt sich eine Geschichte, die viel mehr als eine Liebesgeschichte ist. Es ist eine Geschichte um Schuld und Macht und menschliche Abgründe.

Ich habe die ganze Handlung des Romans geträumt.
Autor: Niko StoifbergAutor

Eine wichtige Rolle im Buch spielen auch Traumwelten. Und das ist kein Zufall: «Ich habe die ganze Handlung des Romans geträumt», sagt Niko Stoifberg im Gespräch. Vor zwanzig Jahren war das. «Ich habe mir dann sofort Notizen gemacht und dann hat es mich nicht mehr losgelassen.»

Warum es so lange dauerte, bis der Roman nun erschienen ist? «Ich habe das vor mir her geschoben und hatte meistens die Ausrede, ich hätte keine Zeit gehabt», sagt Stoifberg. Wirklich geschrieben habe er das Buch erst in den vergangenen drei Jahren.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?