Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Unrealistisch!» Warum die Kommission den Vorschlag des Stadtrats ablehnt. abspielen. Laufzeit 01:59 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 11.03.2019.
Inhalt

Park-Tower Zug Nächste Runde im Streit um das oberste Stockwerk

Der Stadtrat nimmt einen weiteren Anlauf, um den obersten Stock öffentlich zu machen. Doch wieder gibt es Widerstand.

Eigentlich ist es klar: Das oberste Stockwerk im Park-Tower-Hochhaus soll öffentlich zugänglich sein. Doch seit Jahren ist man sich in Zug uneinig darüber, wie das geschehen soll. Nun hat der Stadtrat einen neuen Vorschlag ausgearbeitet. Die Stadt soll den Raum selber ausbauen – für 460'000 Franken – und dann auch selbst vermieten.

Doch die parlamentarische Geschäftsprüfungskommission spricht sich gegen diese Idee aus. Damit sich die Investitionen lohnten, müsste es jährlich rund 300 Veranstaltungen geben. Dies sei nicht realistisch, sagt Kommissionspräsident Philip C. Brunner.

Es ist noch viel zu wenig durchdacht, wie es funktionieren soll.
Autor: Philip C. BrunnerPräsident Geschäftsprüfungskommission

Die Kommission verlangt deshalb, dass das Stadtparlament den Vorschlag zurückweist und dass der Stadtrat nochmals über die Bücher geht. Das Parlament diskutiert nächste Woche über den Parktower. Folgt es der Stadtregierung, könnte das oberste Stockwerk 2020 öffentlich werden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adi Berger  (Adi B.)
    Es gibt überhauot keinen vernünftigen Grund, dieses oberste Stockwerk zugunsten einiger weniger vermögender Nutzer aber zulasten vieler Steuerzahler öffentlich zu machen. Die Stadt sollte dieses Nutzungsrecht am besten umgehend dem Meistbietenden verkaufen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen