Zum Inhalt springen

Header

Audio
Nick Amstutz startet mit Volley Luzern in die Playoffs.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 14.02.2020.
abspielen. Laufzeit 02:54 Minuten.
Inhalt

Playoffstart bei Volley Luzern «Meister zu werden ist eine Herkulesaufgabe»

Am Sonntag starten für Volley Luzern die Playoffs. Captain Nick Amstutz und sein Team treffen zuerst auf Volley Näfels.

Volley Luzern zeigte sich in der jüngsten Vergangenheit in guter Form: Die Qualifikation beendete das Team auf Rang drei und in den letzten sieben Meisterschaftsspielen ging es jeweils als Sieger vom Platz. Dennoch sei der Playoff-Viertelfinal kein Selbstläufer, sagt Nick Amstutz: «Näfels startete nicht stark in die Saison, hat seine Leistung jedoch gesteigert. Darum wird es für beide Teams eine spannende Herausforderung.»

Nick Amstutz ist bei Volley Luzern, trotz erst 26 Jahren, ein Urgestein. Bereits beim Aufstieg vor beinahe fünf Jahren war er dabei. Seither hat das Team deutliche Fortschritte gemacht und mit dem Playoff-Halbfinal im vergangenen Jahr seine bisher beste Saison abgeschlossen. Diesen Erfolg schreibt Amstutz auch seinem Trainer zu: «Liam Sketcher ist sehr wichtig und es ist schade, dass er uns verlassen wird. Er überlässt den Spielern sehr viel Verantwortung, was uns antreibt und besser macht.»

Volleyball-Spieler hechtet dem Ball nach.
Legende: Nick Amstutz (Nummer neun) spielt seit seinem 14. Lebensjahr Volleyball. zvg/Volley Luzern Beda Filliger

Die Zukunft des Sport- und Geografiestudenten steht ebenfalls in den Sternen. Aktuell wisse er noch nicht, wann er zurücktreten werde. Zuerst gilt sein Fokus nun den Playoffs. Daneben stehen die Luzerner im Cup im Halbfinal. Somit könnte Captain Amstutz gar ein Double gewinnen. Soweit vorausdenken wolle er jedoch nicht, sagt der Luzerner: «Wir nehmen alles Schritt für Schritt und wollen uns nicht zu grosse Hoffnungen machen. Wir dürfen den Fokus nicht verlieren.»

Regionaljournal Zentralschweiz, 17.30 Uhr

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen