Zum Inhalt springen

Header

Autos mit Scheinwerfern.
Legende: Fahrzeuge müssen neu auch tagsüber mit eingeschaltetem Licht unterwegs sein. Keystone
Inhalt

Zentralschweiz Polizei wendet neue Strassenregeln mit Augenmass an

Autofahrer müssen sich ab Neujahr an neue Regeln halten. Zum Beispiel müssen Fahrzeuge auch tagsüber mit eingeschaltetem Licht fahren. Die Kantonspolizei Schwyz beispielsweise will die neuen Regeln zwar wie vorgegeben per sofort durchsetzen – allerdings mit Augenmass.

Ab dem 1. Januar gilt ein Alkoholverbot für Berufschauffeure, Neulenker, Fahrschüler und Fahrlehrer. Diese dürfen neu nur einen Blutalkoholwert von weniger als 0,1 Promille aufweisen. Zudem müssen Autofahrer neu auch tagsüber das Licht einschalten, wenn sie unterwegs sind. Ausgenommen von dieser Massnahme sind Motorfahrräder, Velos und landwirtschaftliche Fahrzeuge.

Eine grosse Umstellung sei es nicht, die Scheinwerfer auch am Tag einzuschalten, findet Florian Grossmann von der Kantonspolizei Schwyz. «Schliesslich hat bereits heute ein grosser Teil der Autofahrer das Licht im Strassenverkehr an», so Grossmann gegenüber dem «Regionaljournal Zentralschweiz».

Ausserdem sei die Ausgangslage ist: «Die neue Regel gilt am dem 1. Januar und das Gesetz wird umgesetzt. Trotzdem werden wir besonders in den ersten Tagen mit Augenmass agieren.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.