Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Die positiven Rückmeldungen haben mich zur Kandidatur motiviert»
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 17.12.2019.
abspielen. Laufzeit 03:49 Minuten.
Inhalt

Regierungsratswahlen Uri Pascal Blöchlinger kandidiert wild für SVP

«Ich will Gewerbe und Wirtschaft stärken», sagt der amtierende Landratspräsident und ehemalige Parteipräsident.

Am 8. März 2020 wählen die Urnerinnen und Urner eine neue Regierung. Für diese Wahlen tritt der SVP-Politiker Pascal Blöchlinger mit einer wilden Kandidatur an; seine Partei hat den Seedorfer Landrat Christian Arnold nominiert. «Meine Kandidatur richtet sich explizit nicht gegen jene von Christian Arnold», sagt Pascal Blöchlinger. Regierungsratswahlen seien Kopfwahlen und nicht Parteiwahlen.

Ich denke darum nicht, dass ich dem offiziellen SVP-Kandidaten Stimmen wegnehme.
Autor: Pascal Blöchlinger

Zurzeit würden lediglich acht Personen für die Regierungsratswahlen antreten, sagt Blöchlinger, die Auswahl sei verhältnismässig gering – im Gegensatz etwa zu den vergangenen Nationalratswahlen, als anfänglich vier Personen um einen Sitz kämpften. «Mit meiner Kandidatur biete ich den Wählerinnen und Wählern eine echte Auswahl. Ich verstehe meine Kandidatur als Chance, dass das Gewerbe und die Wirtschaft gestärkt in der Urner Regierung zu Wort kommen.»

Es treten nur Männer an

Für die Regierungsratswahlen kandidieren aktuell die Bisherigen Urban Camenzind, Beat Jörg (beide CVP), Urs Janett, Roger Nager (beide FDP) und Dimitri Moretti (SP) sowie Christian Arnold (SVP), Georg Simmen (FDP) und Daniel Furrer (CVP). Zwei Sitze in der Urner Regierung werden frei, da Heidi Z'graggen von der CVP neu im Ständerat ist und Barbara Bär (FDP) nicht mehr antritt.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Fakt ist, ausser Heidi Zgraggen welche ins Stöckli gewählt wurde und Barbara Bär welche nicht mehr will sind keine Vakanzen bekannt und ich sehe auch keinen Grund due noch "willige Regierungs räte abzuwählen!
    Ausserdem braucht es keine zwei SVP Kandidaten sondern eher zwei Frauen im Sinne der Gleichstellung!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen