Zum Inhalt springen
Inhalt

Regionaljournal unterwegs Alexandra Lussi: Wie ist es, plötzlich Firmenchefin zu sein?

Die 27-jährige Nidwaldnerin musste von einem Tag auf den anderen die familieneigene Getränkefirma übernehmen.

Legende: Audio Alexandra Lussi: «Eigentlich wollte ich Lehrerin werden.» abspielen. Laufzeit 08:31 Minuten.
08:31 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 02.10.2018.

Als im Frühling 2017 Remigi Lussi, Chef und Inhaber des Familienbetriebes, Link öffnet in einem neuen Fenster, wegen einer Herzkrankheit nicht mehr arbeiten konnte, war der Fall klar: Alexandra, das älteste von vier Kindern, springt als Geschäftsführerin ein. «Dass ich mal im Betrieb arbeiten werde, wusste ich, aber halt erst in ein paar Jahren», erzählt die gelernte Kauffrau. Nun übernahm sie also die Firma, die ihr Urgrossvater gründete.

Geschichte der Getränke Lussi AG

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Geschichte der Getränke Lussi AG

1959: Abtrennung der Mosterei und des Getränkehandels von der Landwirtschaft. Übernahme durch den Sohn Remigi Lussi.

1968: Gründung der Getränke Lussi AG.

1981: Neubau des ersten Getränkeabholmarktes der Schweiz.

1983/4: 4 Dampfbrennereien ersetzen die fahrbare Brennerei, 13 Chromstahltanks ersetzen die Holzfässer.

1993: Kauf und Übernahme der Getränke Lussi AG durch Remigi und Elisabeth Lussi-Widmer.

2005: Kauf der Mosterei Kaeslin Beckenried aus dem Konkurs. Damit erwirbt die Getränke Lussi AG eine Abfüllanlage für Glasflaschen. Der Beckenrieder Orangenmost und der Beckenrieder Apfelwein gehen ins Portfolio der Getränke Lussi AG über.

2018: Heute stellt die Firma eine Vielzahl von Getränken her, von Süssgetränken über Bier bis zu Spirituosen.

Ohne vertieftes Wissen über die Getränkebranche stürzte sich Alexandra Lussi in die Arbeit. Und seither ist sie auch nicht mehr aufgetaucht. «Oft arbeite ich zehn Stunden oder mehr. Das geht nur, wenn man nicht zu viel nachdenkt», meint die junge Frau.

Eine junge Frau mit blauem Blazer seteht neben grünen Harassen.
Legende: Alexandra Lussi führt den Familienbetrieb in vierter Generation. SRF

Freizeit und Reiseabenteuer müssen hinten anstehen. Trotzdem versucht sie zumindest, ihren Partner und ihre Hobbys nicht zu vernachlässigen. Sie spielt Querflöte bei der Harmoniemusik Stans und Fussball beim FC Hergiswil. Als Innenverteidigerin lerne sie vieles, das sie als Chefin brauchen kann: Kommandos durchgeben, organisieren, bestimmt sein und auch mal laut werden, wenn's sein muss.

Gerade in der momentan stressigen Zeit brauche sie einen Ausgleich. Denn Herbstzeit ist Mostzeit, und wegen dem schönen Sommer gab es tonnenweise Obst. Das bedeutet viel Arbeit für die Firma Lussi.

Als junge Firmenchefin will sie nun auch etwas verändern. Kleine Anpassungen im Betrieb konnte Alexandra Lussi schon vornehmen, und wenn der Anfangsstress vorbei ist, habe sie noch mehr vor. Ihr ursprünglicher Berufswunsch, Lehrerin zu werden, muss also noch warten.

SRF 1, Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.