Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Spatenstich für Kulinarikzentrum in Stans abspielen. Laufzeit 04:00 Minuten.
04:00 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 03.05.2019.
Inhalt

Sanierung Kloster Stans Es laufen Bauarbeiten und Verhandlungen mit potentiellen Partnern

Im ehemaligen Kapuzinerkloster in Stans entsteht mit dem Projekt «Culinarium Alpinum» ein Zentrum für Lebensmittel und Gerichte aus dem gesamten Alpenraum. Der Umbau des Klosters läuft; eröffnet werden soll das ganze Zentrum im Herbst 2020.

Seit dem 18. Februar laufen im ehemaligen Kapuzinerkloster in Stans die Sanierungsarbeiten, am 3. Mai war der offizielle Spatenstich. Die Klosteranlage ist denkmalgeschützt - die Instandstellung-Arbeiten werden deshalb begleitet vom zuständigen Amt.

Bis im Herbst 2020 entsteht hier das Culinarium Alpinum, ein Zentrum, das sich den Lebensmitteln und dem Essen im gesamten Alpenraum widmet. Es entstehen ein Restaurant, Seminarräume, ein grosser Festsaal und 19 Gästezimmer. Aktuell werden die «groben Arbeiten», es werden Böden aufgerissen, Wände durchbrochen.

Daniel Niederberger steht zwischen Steinsäulen. Im Hintergrund ein Baustrahler und ein Baugerüst.
Legende: «Wir mussten verschiedene Bausünden aus den 1970er- und 80er-Jahre entsorgen», sagt Bauleiter Daniel Niederberger. Unter anderem kam Asbest zum Vorschein. SRF/Michael Zezzi

Das Kapuzinerkloster Stans wurde 1582 gegründet, im Jahr 2004 haben die Patres das Kloster aufgegeben. Sie haben das Areal dem Kanton Nidwalden übergeben mit dem Wunsch, dass dieses einer sinnvollen Nutzung zugeführt wird. 2015 schliesslich unterzeichnete eine St. Galler Immobilienfirma einen Baurechtsvertrag über 60 Jahre. Dies mit dem Ziel, im ehemaligen Kloster ein bedeutendes Zentrum für Regionalkulinarik des Alpenraums zu realisieren.

Die Senn Values AG investiert dafür acht Millionen Franken, der Kanton Nidwalden hat für die Restaurierungsarbeiten maximal 1,1 Millionen Franken zugesichert.

Dominik Flammer steht in der ehemaligen Bibliothek.
Legende: «Hier entsteht einer der schönsten Säle in Nidwalden», ist Dominik Flammer überzeugt, der Initiator des Culinarium Alpinum. SRF/Michael Zezzi

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.