Stadt sorgt für Unterhalt der Museggmauer

Der Unterhalt der Museggmauer ist aufwändig: Man rechnet mit Kosten von 180'000 bis 200'000 Franken pro Jahr. Eigentlich hat dafür die Stiftung für die Erhaltung der Museggmauer Geld auf der Seite. Doch dieses reicht nicht aus. Deshalb beteiligt sich die Stadt nun jährlich mit 120'000 Franken.

Die Museggmauer in Luzern Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Museggmauer in Luzern erstrahlt in schönstem Glanz. So soll es auch künftig sein, findet das Parlament. zvg

Der Beitrag der Stadt war im Grossen Stadtrat unumstritten. Alle Parteien betonten, wie wichtig das jahrhundertealte Denkmal für Luzern sei. «Der Betrag von 120'000 Franken ist glaubwürdig, es ist nichts als recht, wenn die Stadt auch in der Verantwortung ist», sagte etwa Peter Gmür von der CVP.

Bewährte Zusammenarbeit

Das Stadtparlament sagte schliesslich einstimmig Ja zum jährlichen Beitrag. Damit gilt nun eine Leistungsvereinbarung zwischen Stadt und Stiftung. Diese regelt die Verantwortlichkeiten und die Finanzierung. Die Zusammenarbeit von Stadt und Stiftung hatte sich schon bei der Sanierung der Mauer bewährt. Die Renovation dauerte zwölf Jahre und wurde Ende 2015 fertiggestellt.