Zum Inhalt springen
Inhalt

Tanz Luzerner Theater Paddington in der Box: Da ist nicht wirklich der Bär los

Die neue Tanzproduktion geht der Kinderbuch-Figur Paddington Bär nach. Das Stück ist verspielt, hat aber wenig Schwung.

Eine Wand mit Koffern - oben sitzt der Plüsch-Paddington-Bär. Unter sind Tänzer mit Plakaten, auf ihnen steht: What's his name?
Legende: Comics-ähnliche Umsetzung: Paddington Bär mit «Untertiteln». Gregory Batardon/Luzerner Theater

Das Tanzensemble des Luzerner Theaters setzt die Kinderbuch-Geschichten «Paddington Bär» tänzerisch um. Dabei reiht der Gastchoreograph Kinsun Chan einige Anekdoten aneinander. So ist etwa der Bär im Grossstadtverkehr zu sehen, der Bär in der Schokoladenfabrik oder der Bär, der von seinen geliebten Orangemarmelade-Toasts verfolgt wird.

Die einzelnen Szenen sind comichaft aufgezogen, temporeich in den Bewegungen und überzeichnet im Ausdruck. Dabei zeigt das Ensemble gewohnt hohes tänzerisches Niveau und auch das wandelbare Bühnenbild überzeugt. Und doch springt der Funke nie richtig.

Es fehlt an emotionaler Ausdruckskraft

Der Hauptfigur Paddington Bär fehlt es an emotionaler Ausdruckskraft, die einzelnen Szenen entwickeln kaum Dramatik. Was bleibt, ist ein Abend, der einen in zwar durchaus ansprechenden Bildern durch die Welt der Kinderbuchfigur führt, der einen aber gleichzeitig auch nie wirklich zu überraschen oder gar zu begeistern vermag.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.