Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Immer mehr Touristen aus den USA besuchen die Schweiz abspielen. Laufzeit 02:29 Minuten.
Aus Tagesschau vom 05.08.2019.
Inhalt

Unterschiedliche Zahlen Nicht alle Kantone profitieren vom Tourismus-Boom

  • Rund 1.8 Millionen Übernachtungen verbuchten die Zentralschweizer Hotels im ersten Halbjahr 2019.
  • Das ist eine Zunahme von einem knappen Prozent (+0.9) gegenüber dem Vorjahr, wie Zahlen des Bundesamtes für Statistik zeigen.
  • Wenn man sich jedoch die einzelnen Kantone ansieht, ist die Zunahme ungleich verteilt.

Am meisten zulegen konnte der Kanton Uri, um über acht Prozent – von 115'669 Übernachtungen auf 125'300. Grösster Verlierer ist der Kanton Zug, fast sieben Prozent weniger Besucher verzeichneten die Hotels dort.

Von einem Rückgang ist auch der Kanton Obwalden betroffen. Frédéric Füssenich, Tourismus-Direktor von Engelberg, sieht einen Grund für den Rückgang in den guten Zahlen vom Vorjahr. In fast der ganzen Region Zentralschweiz sind die Übernachtungen da sprunghaft angestiegen. «Es war ein historisch gutes Jahr», meint Füssenich.

Ein Blick auf die Herkunft der Zentralschweizer Feriengäste zeigt, die grösste Gruppe kam im ersten Halbjahr 2019 aus der Schweiz. Die ausländischen Touristen kommen vor allem aus China, Deutschland, den USA und aus Indien.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?