Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Vogelzug über Sempach kann live verfolgt werden

Besucher der Vogelwarte Sempach können neu die Vögel über der Region an einem Bildschirm in Echtzeit mitverfolgen. Möglich macht dies ein Radar auf dem Dach der Vogelwarte.

Ein Trupp von Grossen Brachvögeln
Legende: Besucher können Vogelzüge, wie hier ein Trupp von Grossen Brachvögeln, dank einem Radar live beobachten. ZVG/ Zdenek Tunka

Die Vogelwarte Sempach erforscht die Vogelzüge seit mehreren Jahrzehnten mit Hilfe eines Radars. Bislang wurden die Daten aufgezeichnet und dann von Hand ausgewertet. Seit diesem Herbst stünden aber Informationen in Echtzeit zur Verfügung, teilt die Vogelwarte mit.

Die Radarbilder werden alle fünf Minuten aktualisiert. Mit Hilfe von Algorithmen werden die erfassten Vögel auch automatisch klassifiziert. So kann der Radar aufgrund der Flügelschlagmuster zwischen Wasservögel und Singvögel sowie zwischen kleinen und grossen Arten unterscheiden.

Kleine Vögel kann der Radar bis auf eine Höhe von etwa einem Kilometer erkennen. Grössere Vögel erfasst er bis zu Höhen von zwei oder drei Kilometern.

Im Herbst besonders spannend

Neu können Interessierte im Besucherzentrum der Vogelwarte das Geschehen am Himmel auf einem Bildschirm mitverfolgen. Im Herbst sei dies besonders spannend, teilte die Vogelwarte am Dienstag mit. Der Vogelzug Richtung Süden sei jetzt voll im Gang.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Roe (M. Roe)
    Leider ist die Vogelwarte Sempach nicht das was die meisten Schweizer annehmen. Die scheinen sich nicht für staatlich +international geschützte "Naturschutzgebiete + "Vogelreservate" zu interessieren. Als ich warnte, dass das Gwattlischenmoos + das ganze Kanderdelta durch weitere geplante gesetzwidrige "Neubauten" gefährdet sei, gab man mir eine banale Antwort, dass alles rechtens sei +man halt nichts machen könne. Ich hoffe, dass der Mann der mir eine Antwort gab, nicht wirklich angestellt ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen