Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wie ist die Stimmung in Hemmental zehn Jahre nach der Eingemeindung? Ein Augenschein.
abspielen. Laufzeit 05:18 Minuten.
Inhalt

10 Jahre nach Fusion Die Eingemeindung von Hemmental hat tiefe Wunden hinterlassen

Gibt es dennoch einen Grund zum feiern? Der letzte Hemmentaler Gemeindepräsident wird höchster Stadtschaffhauser.

Hemmental ist das äusserste Aussenquartier der Stadt Schaffhausen. Städtisch ist Hemmental aber ganz und gar nicht. Viel mehr ist es ein kleines Dörfchen mit 600 Einwohnern, eingebettet in die Hügelzüge des Randen. Vor zehn Jahren wurde diese Dorfidylle gestört. Die Einen wollten, dass Hemmental zur Stadt Schaffhausen gehört, die Anderen waren vehement dagegen. Das Dorf war gespalten. Die Abstimmung über die Eingemeindung fiel dementsprechend knapp aus – nur drei Stimmen mehr sprachen sich vor zehn Jahren für die Fusion aus.

Hermann Schlatter (SVP) war der letzte Gemeindepräsident von Hemmental. Am Dienstag ist er zum Präsidenten des Schaffhauser Stadtparlaments gewählt worden. Schlatter hatte sich als Gemeindepräsident stark gemacht, dass Hemmental in die Stadt Schaffhausen eingemeindet wird. «Die Wogen sind heute geglättet», sagt Schlatter. Die Befürchtung, die Vereine könnten sich durch die Eingemeindung auflösen, sei nicht eingetreten.

Hermann Schlatter
Legende: Er kämpfte, dass seine Gemeinde ein Stadtteil der Stadt Schaffhausen wird: Hermann Schlatter (SVP). Nun ist er der höchste Stadtschaffhauser für ein Jahr. SRF

Ein Augenschein in der Dorfbeiz zeigt aber: Die Eingemeindung von Hemmental hat tiefe Gräben hinterlassen. «Man spürt es immer noch in Gesprächen mit anderen Hemmentalern», sagt der eine Dorfbewohner. «Das dauert zwei Generationen, bis dieser Konflikt verschwindet», sagt ein anderer.

Schlatter mit gutem Resultat gewählt

Schlatter erhielt am Dienstagabend im Schaffhauser Stadtparlament 27 von insgesamt 34 Stimmen. Ein gutes Ergebnis, denn Schlatter gilt als SVP-Hardliner. Für ein Jahr ist er nun Präsident des Schaffhauser Stadtparlaments und somit höchster Stadtschaffhauser.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?