Zum Inhalt springen

Header

Navigation

 Alt-Bundesräte Moritz Leuenberger (SP) und Christoph Blocher (SVP).
Legende: Es regnet links und rechts. Alt-Bundesräte Moritz Leuenberger (SP) und Christoph Blocher (SVP). Keystone
Inhalt

Zürich Schaffhausen 1000 Regenschirme zur Eröffnung

Der Neubau des Zürcher Landesmuseums ist offiziell eröffnet. Mit 1000 geladenen Gästen, diversen Reden und viel Regen wurde am Nachmittag unter freiem Himmel gefeiert.

Schlüsselübergabe, Feuerwerk und Gruppenfoto: mit viel Pomp und Prominenz wurde am Sonntagnachmittag der Neubau des Landesmuseums Zürich eröffnet.

1000 geladene Gäste, darunter Bundesrat Alain Berset und Regierungsräte aller 26 Kantone, trotzten dem Regen. Mit Pelerinen und transparenten Regenschirmen lauschten sie den Reden, unter anderem der Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch oder des Zürcher Regierungsratspräsidenten Mario Fehr.

Während Bundesrat Alain Berset dann den Schlüssel des Neubaus erhielt und das Band durchschnitt, zog ein heftiges Gewitter über die Stadt Zürich. Und so wurde nicht im Hof weiter gefeiert, sondern die geladenen Gäste suchten fluchtartig Schutz im Neubau.

26 Stunden geöffnet

Nach der offiziellen Einweihungsfeier öffnete das Landesmuseum die Tore auch für die Bevölkerung. Ab 18 Uhr wurde für 26 Stunden gefeiert. Auf dem Programm standen neben Konzerten, Führungen, Film und Tanz auch Yoga, Schwingen oder Massagen.

In das «Jahrhundertprojekt», wie es das Landesmuseum selber nennt, haben die öffentliche Hand und verschiedene Stiftungen insgesamt 111 Millionen Franken investiert. Deshalb ist auch die ganze Bevölkerung zum Fest geladen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (robo)
    Wenn doch hohe und (einst jahrelang) wichtige Politiker vermehrt so spontan lachen könnten! Trotz Regenwetter, Regenschutz und Gedränge sollte der morgige Tag ebenfalls ein so fröhlicher Festtag (Geburtstag) unserer Heimat werden! Ich weiss, nicht "alle" können (oder wollen) am Nationalfeiertag so spontan und fröhlich lachen....!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Niklaus Bächler (SVP-Hinterfrager)
    Hoffentlich hat Blocher auch hier gespendet und nicht nur für seine Partei, denn das Landesmuseum ist ein gelungenes Werk. Es wäre mal schön von Blocher zu hören, dass sich auch ein «Dauerkritiker» über etwas in diesem Land freuen kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen