Zum Inhalt springen

75 Jahre Naturschutzgebiete Boppelsen: «Ein Hotspot der Artenvielfalt»

Legende: Audio Rundgang durchs Boppelser Naturschutzparadies abspielen. Laufzeit 04:19 Minuten.
04:19 min, aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 13.08.2018.

Mitten im ersten Weltkrieg ging der Kanton Zürich mit einer Pionierleistung voran: Er stellte den Greifensee als erstes Gebiet im Kanton Zürich unter Schutz. Inzwischen gibt es 1000 Naturschutzgebiete im Kanton Zürich. Eines davon liegt in der Boppelser Weid, unterhalb der Lägern. Unter anderem sind dort 20 verschiedene Orchideenarten zu finden oder zwei Dutzend Schmetterlingsarten, seltene Vögel und Insekten.

Ursina Wiedmer, Leiterin der Fachstelle Naturschutz, spricht von Boppelsen als einem «Hotspot der Artenvielfalt».

Böser Warzenbeisser
Legende: SRF

Ein hübscher Kerl mit einem üblen Namen: Der böse Warzenbeisser. Fängt man ihn, kann er tatsächlich beissen. Früher setzte man ihn auf Warzen an. Der ätzende Saft der Heuschrecke soll die Warze zum Verschwinden bringen.

Wilder Oregano
Legende: SRF

Wilder Oregano – in der warmen Sommersonne versetzt der würzige Geruch den Spaziergänger in den Süden. Oder gleich in die nächste Pizzeria.

Ein Schachbrettfalter
Legende: SRF

Der Schachbrettfalter trifft in der Boppelser Weid auf ideale Lebensbedingungen. Als Raupe findet er viele verschiedene Gräser. Als Schmetterling liebt er die sonnigen Hänge.

Eine Wespenspinne
Legende: SRF

Sie macht mit ihrer Wespenzeichnung einen auf gefährlich, ihr Gift ist für Menschen aber harmlos: Die Wespenspinne. In Acht nehmen müssen sich Heuschrecken, aber auch Wespenspinnen-Männchen. Wie viele Spinnenarten neigen die Weibchen dazu, den Partner unmittelbar nach der Paarung zu verspeisen.

(SRF1, Regionaljournal Zürich Schaffhausen, 06:32 Uhr; grud;kerf)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.