Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen Abracadabra! Der Zauberer von Oz ist da

Der Opernhausdirektor Andreas Homoki hat die schöne Tradition wieder aufgenommen und bringt jedes Jahr eine vorweihnächtliche Kinderoper auf die Bühne. Nach der wilden «Schatzinsel» und dem schrillen «verzauberten Schwein» ist es nun ein Klassiker, nämlich «Der Zauberer von Oz».

Der Anfang der Reise durch das Traumland. Dorothy und die anfangs noch  nicht so gute «gute Hexe des Nordens».
Legende: Beginn der Reise durchs Traumland. Dorothy und die (anfangs noch nicht so gute) «gute Hexe des Nordens». ZVG (Opernhaus Zürich)

«Sehr schön und gut gemacht, und viel besser als die Schatzinsel!», findet eine junge Opernhausbesucherin den «Zauberer von Oz». Eleana ist zehn Jahre alt. Sie ist gerade gross genug, um ohne «Plastikthron» auf einem roten Samtsessel im Parkett zu sitzen. Aber kleineren Kindern empfiehlt sie den Thron. Und sowieso: «Unter sechs Jahren sollten die Opernhausbesucherinnen nicht sein».

Denn die Geschichte von Dorothy ist kompliziert und ein wenig unheimlich. Es ist eine Reise durch ein Traumland auf der Suche nach dem Zauberer von Oz. Die Geschichte ist bekannt aus dem Film «The Wizard of Oz» mit Judy Garland. Und unvergesslich ist der Song «Somewhere over the rainbow». Für das Zürcher Opernhaus hat der italienische Komponist Pierangelo Valtinoni eine «typische Opernmusik mit Geigen und Cello geschrieben», meint Eleana.

Musik wichtiger als Worte

Die Musik gefällt ihr gut, und dass sie die Worte nicht versteht, stört sie nicht. Denn sie kann die Untertitel lesen. So kann sie der Geschichte bestens folgen. Aber eben: Kleinen Kindern unter 6 Jahre würde sie diesen «Zauberer von Oz» nicht empfehlen. Für alle andern hingegen ist er ein grossartiges Erlebnis.

Weitere Vorstellungen bis 5. Februar 2017

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.