Zum Inhalt springen

Header

Audio
Rund um den Carparkplatz ist wieder alles offen
abspielen. Laufzeit 02:06 Minuten.
Inhalt

Aus für Kongresszentrum am HB «Diese Herkulesaufgabe können wir nicht leisten»

Das private Projekt für ein Kongress-Zentrum auf dem Carparkplatz stand von Anfang an unter einem schlechten Stern: Die Unterschriftensammlung für die Volksinitiative «Neue Arbeitsplätze anstatt ein Carparkplatz» verlief schleppend, Uni und ETH distanzierten sich nach anfänglicher Unterstützung vom Projekt und der Stadtrat ist auch dagegen: Er erachtet die Initiative als ungültig und empfiehlt deshalb dem Parlament die Ablehnung.

Zu viel Gegenwind

«Gegen den Widerstand von Gemeinderat und Stadtrat eine Initiative durchzubringen scheint uns doch eine Herkulesaufgabe zu sein, die wir im Moment wahrscheinlich nicht leisten können», begründet Nicole Barandun, Präsidentin des Gewerbeverbandes der Stadt Zürich und Mitinitiantin des Projekts den Rückzug der Volksinitiative.

Die Stadt hat andere Pläne

Wie es mit dem Carparkplatz weitergeht, ist offen. Die links-grünen Parteien verlangen den Bau günstiger Wohnungen. Bei der Stadt Zürich selber nimmt man den Rückzug zur Kenntnis. Im Vordergrund stehe die Diskussion um den zukünftigen Standort der Fernbusse und eine temporäre Sanierung und Aufwertung des Platzes, sagt Sprecher Patrick Pons auf Anfrage.

Visualisierung Carparkplatz Hauptbahnhof
Legende: So haben sich die Initianten das Kongresszentrum auf dem Carparkplatz vorgestellt. zvg

Die Initianten wollen ihren Plan aber noch nicht ganz aufgeben. «Wir versuchen eine breite Basis für unser Anliegen zu begeistern, unter anderem auch die Kreativwirtschaft der Stadt Zürich», sagt Nicole Barandun. Dann sei auch eine neue Volksinitiative für ein Kongresszentrum wieder möglich. Auf dem Carparkplatz oder sonstwo.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.