Zum Inhalt springen

Header

Audio
Auf den Markt, nur etwas anders - eine Reportage aus der Stadt Zürich
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 17.04.2020.
abspielen. Laufzeit 07:13 Minuten.
Inhalt

Corona macht erfinderisch Tulpenstrauss aus dem Kofferraum

Zürichs Marktfahrer lassen sich etwas einfallen, damit ihre Ware zu den Kunden kommt. Allerdings: So einkaufen ist aufwändig.

Ursula Isler verkauft ihre Tulpensträusse derzeit aus dem Kofferraum. 50 Bestellungen liefert sie diese Woche in den Zürcher Kreis 4. Im Vergleich mit normalen Markttagen sei das «viel, viel weniger.» Ihr fehle der Markt, sagt die Frau, die seit Jahren für den Betrieb ihres Bruders, die Zürcher Oberländer Sträusse, auf den Markt fährt.

«Chum chum chauf Chäs»: Der Lockruf, unter dem Rona Diem Käse verkauft, steht nun auf einem Plakat vor dem Restaurant Piccolo Giardino. Die Käseproduzentin hat hier eine Abholstation eingerichtet, bestellt wird online. «Ich wollte eigentlich nie einen Webshop», sagt Diem, aber jetzt freue sie sich über die vielen Bestellungen.

Abholstationen, Lieferungen, Einzelstände auf privatem Grund: Viele Zürcher Marktfahrerinnen und Marktfahrer haben Wege gefunden, ihr frisches Gemüse, Obst oder ihre Blumensträusse weiterhin zu verkaufen. Rund zehn Wochenmärkte gibt es alleine in der Stadt Zürich, sie alle finden bis mindestens Mitte Mai nicht statt.

Allerdings müssen die Städter zum Einkaufen fast wie auf dem Markt viel mehr Aufwand betreiben. Indem sie beispielsweise die Angebote ihres liebsten Marktstandes im Internet erst einmal finden müssen. Bezahlt wird bar, per Kreditkarte oder Twint. Eine gemeinsame Plattform gibt es nicht. Auf zuercher-maerkte.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster sind immerhin die Kontakte der Marktfahrer verzeichnet.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen