Zum Inhalt springen
Inhalt

Der Garten lockt nicht ewig 80 Pächter vom Vulkanareal ziehen Schlussstrich

120 Schrebergärten müssen dem ZSC-Stadion weichen. Ein neuer Garten kommt für zwei Drittel der Pächter nicht in Frage.

Auf dem Schrebergarten auf dem Vulkanareal in Zürich-Altstetten steht Hütte an Hütte. Hier soll ab 2022 das neue Stadion der ZSC Lions stehen.
Legende: Hier sollen im Frühling 2019 die Bagger für das neue ZSC-Stadion auffahren. Keystone

Es ist die letzte Saison für viele Besitzer eines Familiengartens auf dem Vulkanareal in Zürich-Altstetten. Mit dem Ja des Zürcher Gemeinderats zum privaten Gestaltungsplan der Eishockey-Arena ist es nun definitiv: 120 Schrebergärten müssen bis Ende Oktober 2018 geräumt sein. Bereits im September 2016 hatte sich eine Mehrheit des Stadtzürcher Stimmvolkes für die neue Eishockeyarena ausgesprochen.

Der jüngste Entscheid des Gemeinderats bedeutet nun: 120 Leute verlieren ihren Schrebergarten auf dem Vulkanareal in Zürich-Altstetten. Und für zwei Drittel von ihnen ist klar: Ein neuer Standort kommt nicht in Frage. Wie Adolf Gloor vom Familiengartenverein Altstetten-Albisrieden dem Regionaljournal bestätigt, haben sich 80 Personen dazu entschieden, in Zukunft ohne Familiengarten auszukommen. «Ich war erstaunt darüber, dass es so viele waren», sagt Gloor. «Es hat sich eine gewisse Ernüchterung breit gemacht.» An einem anderen Ort nochmals von vorne beginnen, wollten viele nicht.

Es sei nun wichtig, für die verbleibenden 40 Personen eine Anschlusslösung zu finden, sagt Gloor weiter. Und da sei man auf gutem Weg. «Wir haben für 25 Leute bereits eine neue Parzelle gefunden – unter anderem in den Schrebergärten Alte Mühle oder Salzweg.» Und auch für den Rest gebe es Möglichkeiten.

Die Option Dunkelhölzli

Als Ersatz für die wegfallenden Schrebergärten auf dem Vulkanareal sollen beim Dunkelhölzli in Zürich-Altstetten neue entstehen. Diesen Gärten muss das Stimmvolk allerdings noch zustimmen. «Es interessieren sich einige Leute für einen Schrebergarten im Dunkelhölzli», sagt Adolf Gloor. Und auch wenn das Anliegen an der Urne scheitern sollte, bleibt er zuversichtlich. «Am Schluss wird jede oder jeder, der einen Platz bei uns verliert, einen neuen erhalten.»

Das neue Stadion der ZSC Lions

Das neue Stadion der ZSC Lions

Die Stimmberechtigten der Stadt Zürich haben das neue Eishockey-Stadion in Zürich-Altstetten im September 2016 an der Urne abgesegnet. Die Arena mit dem Namen «Theatre of Dreams» soll 11'600 Plätze aufweisen - zudem sind eine Trainingshalle, Restaurants und Büroflächen geplant. Baustart ist Frühling 2019, fertig sein soll der Bau im Jahr 2022.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.