Zum Inhalt springen

Pro Velo zu O-Bike Flut «Diese gelb-grauen Bikes sind Schrott»

Dave Durner kurvt eine Runde mit einem O-Bike und stellt fest, diese Fahrräder taugen nichts. Und doch ist der Geschäftsführer von Pro Velo Zürich überzeugt, diese vielen Mietvelos könnten Zürich als Velostadt weiterbringen.

Legende: Audio Dave Durner: «In zwei Jahren sieht man keine O-Bikes mehr» (27.8.2017) abspielen. Laufzeit 11:00 Minuten.
11:00 min, aus Regi ZH SH vom 27.08.2017.

Seit Jahren kämpft er für mehr Velowege und bessere Bedingungen für Velofahrerinnen und Velofahrer in Zürich: Dave Durner. Er ist Geschäftsführer von Pro Velo Zürich. Die diversen Mietvelo-Angebote in Zürich nimmt er mit Freude zur Kenntnis. Auch die grau-gelben O-Bikes, die vielerorts für Ärger sorgen.

Für das Regionaljournal Zürich Schaffhausen hat sich Dave Durner ein O-Bike gemietet und zieht Bilanz.

SRF: Wie war die Fahrt?

Dave Durner: Man kann damit fahren, aber bequem ist es nicht. Die Bremsen funktionieren nicht wirklich gut. Aber für ein paar hundert Meter oder so reicht es.

Viele finden die O-Bikes einen Fluch für die Stadt, die anderen einen Segen. Wie sehen Sie das?

Es hat beides. Wir von Pro Velo finden es gut, dass es beim Thema Veloverleih in der Stadt Zürich vorwärts geht. Wir hätten uns aber gewünscht, dass die Velos etwas taugen. Was wir hier haben, ist jedoch Schrott. Ich bin überzeugt, in zwei Jahren sieht man deshalb keine O-Bikes mehr in Zürich.

Schaden diese qualitativ schlechten Räder nicht dem Veloimage?

Kurzfristig giesst die Firma O-Bike sicher Öl ins Feuer. Längerfristig könnte der Druck erhöht werden, dass etwas für die Velofahrerinnen und Velofahrer gemacht wird. Das hat man auch in Paris gesehen. Diese Stadt entwickelt sich langsam zur Velostadt.

(meys; Regionaljournal Zürich Schaffhausen, 17:30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
    Die angeblich "schlechte" Qualität der in der Stadt Zürich verteilten O-Bikes ist das eine, die gleichgültige Behandlung (Fahrerei und überall einfach stehen lassen) ist das andere! In der heutigen egoistischen Konsum- und Spassgesellschaft wird "Sorge haben" und anständiges Verhalten nicht mehr sichtbar: Jeder macht und tut was ihm gerade passt und am ringsten geht! In einer solchen Gesellschaft Dutzende von Velos in der Stadt verteilen ist somit ein grosses Risiko gegen Anstand und Ordnung!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen