Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen Ein Hochhaus voller Fotos mitten im Zürcher Bankenquartier

Riesige Fotoausstellung statt Hausbesetzung. Das Hochhaus zur Bastei gleich neben dem Paradeplatz wird für acht Monate zur Photobastei. Auf sieben Stockwerken können bis zu 50 Fotoausstellungen gleichzeitig stattfinden.

Legende: Audio Ein Hochhaus voller Fotos (15.1.2014) abspielen. Laufzeit 03:06 Minuten.
03:06 min, aus Regi ZH SH vom 15.01.2014.

An bester Lage, gleich neben dem Zürcher Paradeplatz und mitten im Herzen des Zürcher Finanzplatzes steht ein Hochhaus voller Fotos. Das «Hochhaus zur Bastei», 1955 von Werner Stücheli als erstes Hochhaus Zürichs erbaut, wurde zur «Photobastei». Dort, wo früher Geldbeträge verschoben wurden, gibt es acht Monate lang auf sieben Stöcken bis zu 50 Fotoausstellungen gleichzeitig.

Initiant Romano Zerbini musste sich nicht einmal um die Liegenschaft bemühen. «Wir wurden vom Architekten angefragt, ob wir das Hochhaus als Zwischennutzung für 8 Monate mit Fotos füllen wollen», sagt er im «Regionaljournal Zürich Schaffhausen». Damit kommt man einer allfälligen Besetzung des Hochhauses zuvor.

Gratis-Ausstellungsfläche für jeden und jede

Der Eintritt in die untersten zwei Stockwerke kostet 15 Franken, dort sind Fotos von bekannten Künstlern zu sehen. In den weiteren fünf Etagen kann jeder und jede ein paar Stellwände mieten und dort eigene Fotos aufhängen. Der Eintritt in diesen Teil des Fotohochhauses ist gratis.

Rundgang durch die Ausstellung

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.