Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen EVP muss nochmal zittern: Im Kreis 9 wird doch nachgezählt

Auf die Stimme genau hat die EVP bei den Gemeinderatswahlen 2014 den Einzug ins Zürcher Stadtparlament geschafft. Das äusserst knappe Resultat wird jetzt allerdings nachkontrolliert, der Stadtrat hat eine Nachzählung angeordnet. Für die EVP ist die Nachricht ein Schock.

EVP Fahne hängt schief von einer Bretterwand
Legende: Die EVP muss nochmals zittern: Der äusserst knappe Einzug ins Parlament wird nachgeprüft. Keystone

Das Zentralwahlbüro habe lange darüber diskutiert, ob wirklich nachgezählt werden soll, sagt die Zürcher Stadtschreiberin Claudia Cuche-Curti im «Regionaljournal Zürich Schaffhausen». Es gebe viele Gründe für und gegen eine Nachzählung, schliesslich habe man dem Stadtrat dennoch eine Nachzählung beantragt und dieser habe zugestimmt.

Hinweise auf Unregelmässigkeiten habe man zwar keine, ein knapper Wahlausgang genüge aber als Begründung für eine Nachzählung. «Das Resultat ist dermassen knapp, dass man sich gar nicht darüber unterhalten muss, ob es knapp ist. Knapper geht es gar nicht», begründet Claudia Cuche-Curti den Entscheid. Schon eine minimale Abweichung gegenüber der Zählung vom Sonntag könnte grosse Auswirkungen haben: «Wäre es nur eine Stimme weniger gewesen, würden ganze drei Sitze im Parlament anders verteilt. Darum ist es fairer, nochmal in Ruhe nachzuzählen.»

Ein Schock für die EVP

«Wir sind natürlich enttäuscht, jetzt müssen wir bis am Freitag wieder bibern und zittern», kommentiert EVP-Präsidentin Claudia Rabelbauer den Entscheid. Sollte die Nachzählung ein anderes Resultat ergeben, sollte die EVP den Einzug ins Parlament nicht schaffen, überlegt sich die Partei, mit einer Beschwerde eine dritte Zählung verlangen.

Am Donnerstagmorgen um 8.15 Uhr wird mit der Nachzählung begonnen, Claudia Cuche-Curti rechnet damit, dass diese den ganzen Tag in Anspruch nehmen dürfte. Im Musiksaal des Stadthaus überprüfen unter der Leitung der Stadtkanzlei rund 60 Personen aus allen Wahlkreisen die 13'992 Wahlzettel nochmal. Das Resultat der Nachzählung wird voraussichtlich am Freitagnachmittag um 14 Uhr bekanntgegeben.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von L. Duende, Mundo
    Jetzt müssen die EVPler bibern und zittern und allenfalls mit einer Beschwerde eine dritte Zählung verlangen. Wie steht es um euer Gottvertrauen? Beschränkt sich euer Christsein auf den sonntäglichen Kirchgang?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Juha Stump, Zürich
    Wäre es eine andere Partei, würde man nicht noch einmal nachzählen, vielleicht mit Ausnahme der SD. Es würde mich nicht erstaunen, wenn es am Freitag heisst, es sei halt doch eine Stimme weniger. Man wollte die bibelgläubigen Christen schon seit langem draussen haben, jetzt ist die beste Gelegenheit gekommen. Auf die CVP, die für ihre übertriebene Kompromissbereitschaft bekannt ist und in Zürich ohnehin so gut wie nichts zu melden hat, können wir uns nicht verlassen. Armes Zürich!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen