Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Flughafen legt höhere Lärmgebühren fest abspielen. Laufzeit 02:05 Minuten.
02:05 min, aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 07.06.2019.
Inhalt

Flughafen Zürich Steigende Gebühren sollen vor Lärm schützen

Die Lärmgebühren am Flughafen Zürich steigen: Das Bundesamt für Zivil-luftfahrt BAZL hat ein neues Modell abgesegnet. Ziel ist es, die Bevölkerung besser vor Lärm zu schützen, etwa indem Flüge zeitlich anders oder mit leiseren Maschinen geplant werden.

Deshalb werden für die Randstunden am Abend und am frühen Morgen die Gebühren ab Mitte September erhöht. Landet zum Beispiel eine Boeing-777 nach 23 Uhr, so muss die Flug-Gesellschaft künftig 3000 Franken zahlen, bisher waren es 800 Franken.

Werden Abendstunden wirklich ruhiger?

Die Swiss wird von dieser Gebührenerhöhung weitgehend verschont. Für die Zeit zwischen 21 und 23 Uhr und zwischen 6 und 7 Uhr gibt es eine Ausnahmeregelung: Ist ein Flug für das Drehkreuz Zürich besonders relevant, muss die Swiss den Zuschlag nicht bezahlen, respektive erhält ihn zurückerstattet.

Trotz dieser Sonderregelung: Die Swiss ist mit diesem neuen Gebührenmodell nicht zufrieden, weil es für sie insgesamt teurer wird. Sie teilt mit, dass die Zuschläge an den Verspätungen nichts ändern würden, stattdessen werde nur die Wettbewerbsfähigkeit der Swiss gefährdet.

Kritik kommt auch vom Schutzverband der Bevölkerung um den Flughafen Zürich. Weil die Swiss von den Gebühren verschont bleibe, werde die Zeit zwischen 21 und 23 Uhr abends wohl nicht wesentlich von Fluglärm entlastet, sagt Präsident Thomas Hardegger zum «Regionaljournal».

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.