Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Eine opulente Ausstellung zum Mond abspielen. Laufzeit 03:30 Minuten.
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 04.04.2019.
Inhalt

«Fly me to the moon» Das Zürcher Kunsthaus fliegt zum Mond

Am 20. Juli 1969 – vor fast 50 Jahren – fand die erste Mondlandung statt. Das Zürcher Kunsthaus zeigt zu diesem Anlass rund 200 Monddarstellungen aus dem 20. Jahrhundert. Die Ausstellung ist aufgeteilt in acht Kapitel. Darin enthalten sind Kunstwerke zu Themen wie Astronomie, Mondlicht- und Mondschatten, Mondkrankheiten, Sputniks oder Raketen. In der Ausstellung inszeniert Kuratorin Cathérine Hug zwei Jahrhunderte des «Faszinosums Mond».

Bild der Niagara-Fälle mit einem Regenbogen im Vordergrund.
Legende: Die Gist der Niagarafälle, im Vordergrund ein Regenbogen. Darren Almdons «Moonbow@Fullmoon», 2011. ZVG Darren Almond

Gezeigt wird in erster Linie Kunst der letzten hundert Jahre, etwa von Pipilotti Rist, Roman Signer, Andy Warhol, Richard Hamilton oder Silvie Fleury. Es sind aber auch Bilder weiter zurück bis zur Romantik des 19. Jahrhunderts zu sehen.

Ein Ölbild in lila mit Foto
Legende: Im Ölbild von Richard Hamilton von 1962 geht es um die Entdeckung des Weltalls und der Sterne. ZVG Pro Litteris Zürich

«Seit es Kunst gibt, gibt es den Mond in der Kunst» sagt Kunsthausdirektor Christoph Becker. Die Ausstellung im Kunsthaus zeigt denn auch weit mehr, als nur Mondbilder. Sie spannt den Bogen von den ersten astronomischen Skizzen und Messungen, über den Einfluss von Licht und Schatten bis hin zu spielerischen Videos und Filmen zum Thema Mond.

Es ist eine sehr aufwendige und sehr grosse Ausstellung, die Kuratorin Catherine Hug im Bührlesaal des Kunsthauses eingerichtet hat. Oder wie Christoph Becker sagt: «Es ist eine Ausstellung, in der es für jeden Besucher etwas dabei hat».

Blick vom Mond auf die Erde - die Erde als halbe Kugel sichtbar, umgeben von schwarz.
Legende: Die berühmte Fotografie: «First Earthrise seen by human eyes», aufgenommen am 24. Dezember 1968, als die Erde zum ersten Mal von Menschenauge vom Mond aus gesehen wurde. ZVG William Anders

Die Ausstellung «Fly me to the Moon» dauert vom 5. April bis 30. Juni.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.