Frohe Botschaft für ZFF: Geld von Stadt Zürich fliesst weiter

Das Zurich Film Festival kann aufatmen. Es erhält weiterhin Geld von der Stadt Zürich. Diese finanzielle Unterstützung war aufgrund der neuen Partnerschaft mit der NZZ in Frage gestellt worden. Die Stadt Zürich hat sich aber mit Vertragsänderungen abgesichert.

Nadja Schildknecht und Karl Spoerri am ZFF Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Co-Direktoren des Zurich Film Festivals, Nadja Schildknecht und Karl Spoerri, haben gut lachen. Keystone

Die Stadt Zürich unterstützt das Zurich Film Festival jährlich mit 350'000 Franken, auch weiterhin. Obwohl sich das Festival aufgrund der neuen Partnerschaft mit der NZZ in eine Aktiengesellschaft verwandelt hat.

Die Alternative Liste (AL) hat deswegen im Zürcher Gemeinderat eine schriftliche Anfrage eingereicht. In seiner Antwort kommt der Stadtrat zum Schluss, dass das Zurich Film Festival weiterhin finanziell unterstützt werden kann.

ZFF soll redaktionell unabhängig bleiben

Konkret heisst es, die Leistungsvereinbarung mit der Zurich Film Fesitval AG sei angepasst worden. Das Festival verpflichte sich nun weiterhin inhaltlich und redaktionell unabhängig zu bleiben.

Ausserdem muss das Festival dem Zürcher Stadtrat Statutenänderungen zur Bewilligung vorlegen. Damit bleibe der gemeinnützige Charakter der Trägerschaft sichergestellt.

Die Geschäfstführerin des Festivals, Nadja Schildknecht, zeigt sich gegenüber dem «Regionaljournal» erleichtert. Ohne die finanzielle Unterstützung der Stadt Zürich ginge es nicht, so Schildknecht.