Zum Inhalt springen

Header

Ein Mann mit Kapuze tippt Befehle in seinen Laptop.
Legende: Das Kompetenzzentrum Cybercrime nimmt Hacker ins Visier (gestelltes Bild). Keystone
Inhalt

Zürich Schaffhausen Hackerangriff auf die ETH Zürich: Student verhaftet

Ende Januar stellte die ETH fest, dass jemand unbefugt in das Datenverarbeitungssystem eingedrungen war. Sie erstattete sofort Anzeige. Nur zehn Tage später konnten die Spezialisten des Kompetenzzentrums Cybercrime den mutmasslichen Hacker dingfest machen.

Der mutmassliche Täter – ein Student der ETH Zürich – sass gerade vor seinem Computer, als die Polizei bei ihm aufkreuzte. Er soll sich im Januar verschiedentlich mit fremden Zugangsdaten ins Netzwerk der ETH Zürich eingeloggt haben. Dabei soll er Software bestellt und sensible Daten heruntergeladen haben.

Schneller Ermittlungserfolg

Als die ETH den Missbrauch entdeckte, erstattete sie Anzeige beim Kompetenzzentrum Cybercrime, in dem die Staatsanwaltschaft eng mit Spezialisten der Stadt- und der Kantonspolizei Zürich zusammenarbeitet. Diese traf sofort Sicherungsvorkehrungen, teilt die Oberstaatsanwaltschaft mit. Dank der guten Zusammenarbeit des Teams und mit Unterstützung der ETH habe man den mutmasslichen Täter schnell ermitteln können. Nur zehn Tage nach Eingang der Strafanzeige wurde er «in flagranti verhaftet» und sitzt nun in Untersuchungshaft, heisst es in der Mitteilung.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen