Zum Inhalt springen

Header

Audio
Vorsicht vor Ballungen: Einsatzzentrum am Züri Fäscht
abspielen. Laufzeit 04:42 Minuten.
Inhalt

Mehr Sicherheit dank App Crowd Management am Züri Fäscht

Gut zwei Millionen Menschen werden übers Wochenende in Zürich erwartet. Eine App soll kritische Situationen vermeiden.

Wie bewegt sich die Menschenmenge an einem Volskfest? Das wollten Ulf Blanke und Sebastian Feese bereits 2013 am Beispiel des Züri Fäscht herausfinden. Und zwar aufgrund von Geodaten aus der offiziellen, von der ETH entwickelten Fest-App. Nur gerade ein Prozent der Festbesucherinnen und Festbesucher aktivierten damals deren Geofunktion.

Kritische Situationen vermeiden

Das reichte den beiden Forschern allerdings, um ihre Idee eines Crowd Managements zu verfeinern. Seit 2016 sind die Daten im offiziellen Einsatz für die Sicherheitkoordination am Zürcher Volksfest. Auf einer «Heat Map» lässt sich erkennen, wo sich Ballungen bilden, wo das Sicherheitspersonal also korrigierend eingreifen und kritischen Situationen vorbeugen muss.

Albani-, Schwing- und Winzerfest

Blanke und Feese, die mittlerweile in Zürich ihr eigenes Start Up-Unternehmen betreiben, haben fürs Crowd Management am Züri Fäscht 2019 ein ausgereiftes Programm und eine eigentliche Sicherheitszentrale entwickelt. Dasselbe Programm wurde auch am Winterthurer Albani-Fest genutzt und soll am Eidgenössischen Schwingfest und an der Fête des Vignerons zum Einsatz kommen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?